Autor Thema: Hallo zusammen =)  (Gelesen 2342 mal)

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Hallo zusammen =)
« am: 24. Juni 2018, 21:46:46 »
Einen schönen guten Abend an Alle  :)

Mein Name ist Lairely und habe mich nach einigem Zögern doch mal dazu entschlossen, mich hier im Forum anzumelden.
Der Hauptgrund hierfür ist eine vor wenigen Wochen aufgetretene Epilepsie bei einem langjährigen, sehr guten Freund. Bei diesem habe ich vor ein paar Tagen zum ersten Mal einen, wie ich glaube, Anfall erlebt, was mich doch etwas mitgenommen hat.
Da ich leider mit dem Thema noch nicht so bewandert bin und ich im direkten Bekanntenkreis leider Niemanden zum Austausch habe (außer ihn selbst, doch möchte ich ihn nicht mehr damit belasten als es ihn ohnehin schon tut), ich mich aber dennoch möglichst gut mit dem Thema auseinander setzen möchte, um wenn nötig entsprechend reagieren zu können, habe ich mich nun hier angemeldet. So hoffe ich im Austausch mit Betroffenen mehr über diese Erkrankung zu erfahren und so zukünftig meinen Freund bestmöglich unterstützen zu können.

Ich entschuldige mich bereits im Voraus, sollte es einmal die ein oder andere banale Frage geben und freue mich auf den Austausch mit anderen =)

Liebe Grüße, Lairely

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.243
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #1 am: 24. Juni 2018, 22:06:38 »
Hallo Lairely,

es gibt keine banalen Fragen, herzlich willkommen im Forum! Ich finde es toll, wenn Du mit Deinem Freund mitleidest sozusagen. Das Wichtigste ist aus meiner Sicht: Behandele ihn einfach weiter ganz normal. Wenn er reden will, lass ihn erzählen und höre einfach gut zu. Keine gutgemeinten Ratschläge, wenn er nicht darum bittet. Ist er in kompetenten medizinischen Händen?

Wir sind hier viele Selbstbetroffene aber auch einige Eltern und Angehörige von Erkrankten. Wenn Du Dich allgemein schlau machen willst, kann ich Dir auch die Seite der Deutschen Epilepsievereinigung und die Seite www.izepilepsie.de ans Herz legen.

Viele Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #2 am: 24. Juni 2018, 22:44:12 »
Hallo Muschelschubser :-)

Vielen Dank für die schnelle Antwort  :-)
Da wir sozusagen Sandkastenfreunde sind liegt mir mein Freund natürlich sehr am Herzen. Aus diesem Grund bin ich für alle Erfahrungswerte, Tipps und Informationsquellen wahnsinnig dankbar.
Ich bin sehr bemüht ihn stets normal zu behandeln und hoffe, dass mir dies aus gut gelingt. Aus diesem Grund möchte ich ihn auch ungern selbst fragen was dieses Thema anbelangt, außer er bringt es selbst zur Sprache. Momentan hat er noch ziemlich an der Situation zu knabbern, weshalb er auch dankbar für jeden Kontakt ist, der ihn auf seine gesundheitliche Lage "reduziert". Da er leider auch noch an einen angeborenen Herzfehler leidet und ohnehin sehr ruhig, sanft und schmächtig ist, wird er momentan von vielen Seite vor Sorge "erdrückt". Daher bin ich sehr froh, wenn ich dies nicht auch noch tun muss, und meine Sorgen und Fragen nicht noch zusätzlich auf ihn abladen muss.

Laut ihm ist er in ärztlicher Behandlung und auch schon total genervt von der ständigen "Arztrennerei". Demnach gehe ich mal davon aus und hoffe, dass er in kompetenten Händen ist.

Ich werden mir die beiden Seiten auf jeden Fall anschauen. Ich danke vielmals für die Empfehlungen  :)

Liebe Grüße, Lairely
« Letzte Änderung: 24. Juni 2018, 22:46:10 von Lairely »

kerzchen

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #3 am: 25. Juni 2018, 15:24:38 »
Hallo Lairely,

erstmal herzlich Willkommen hier  :)
Ich finde es toll wie du dich um deinen Freund sorgst, das ist echt eine tolle Geste! Es mag ja auch Menschen geben, die sich dann entfernen, wenn sie merken, das Freund oder Freundin plötzlich eine Krankheit haben und "nicht mehr die alten sind". Aus Angst entfernen sie sich dann, was ich persönlich Schade und Traurig finde.
Deshalb finde ich es wie gesagt super das du so zu ihm hältst!  :) :) :)

Ich finde es gut das du dich informieren möchtest. Ich als betroffene kann dir (aus meiner Erfahrung und Sichtweise) sagen, dass ich kein Problem hatte bzw habe wenn man mich Dinge zu den Anfällen fragt. Ich gebe gerne Auskunft. Diese Fragen meines Umfeldes zeigen mir auch das ich ihnen nicht egal bin und sie interessiert sind wie z.B die Anfälle ablaufen und wie man helfen kann. (Einige meinten zwar ich würde nur Aufmerksamkeit wollen, aber solche Aussagen versuchte ich dann abprallen zu lassen.). Denn mir selbst gibt es auch Sicherheit wenn ich anderen Sicherheit vermitteln kann (es ist nicht soo ganz schlimm die Anfallsart etc) und mir gibt s Sicherheit das ich weiß wie mein Umfeld demnach richtig reagiert.
Ich würde dich auf jeden fall ermutigen deinem Freund fragen zu stellen. Erstmal langsam und sachte, du merkst ja dann wie er reagiert. Aber du kannst es auf jeden Fall damit begründen das du im Notfall wissen möchtest wie du ihm helfen kannst und wie ihr beide damit umgeht. Du kannst ihm ja auch noch sagen das du ihn nicht erdrücken willst sondern nur besorgt bist. Das hat dann auch nichts mit "nicht normal behandeln zu tun". Du behandelst ihn ja immer noch gleich- mit dem Unterschied das du ein paar mehr Informationen zur Sicherheit im Gepäck hast. Das macht es für euch beide leichter.

Ich wünsche euch beiden alles gute!
Auch finde ich es toll wie du zu ihm hältst! :)

Alles gute! kerzchen  :)

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #4 am: 25. Juni 2018, 18:30:11 »
Hallo Kerzchen  :-)

Danke für deine lieben Worte! Leider habe ich die von dir beschriebene Situation mit "Freunden", welche sich im Krankheitsfall von einem abwenden, bereits selbst erlebt. In dieser Situation war mir mein Freund mehr Stütze als es meine eigene Familie war - ich gebe also nur zurück, was er selbst für mich getan hat. Er ist einfach eine herzensgute Seele die ich um nichts in meinem Leben missen wollen würde.

Es ist gut zu wissen wie du es als selbst betroffene Person wahrgenommen hast, wenn die Personen in deinem Umfeld die Anfälle angesprochen haben. Auch wenn ich zwar weiß dass mein Freund mir die Fragen wohl nicht krumm nehmen würde habe ich bisher gezögert, das Thema von mir aus anzusprechen. Ich weiß aus Gesprächen mit ihm dass es, egal ob bei Familie, Freunden oder auch auf der Arbeit zum Teil, Gesprächsthema Nummer 1 ist. Das geht nicht von ihm, sondern von seinen Mitmenschen aus. Diese meinen es natürlich gut, zumindest hoffe ich das...
Aber er hat sich auch schon dahingehend geäußert dass er einfach froh darüber ist dass die Epilepsie zumindest zwischen uns beiden nicht das ständige Thema ist. Er sei froh einfach zumindest bei mir nicht das Gefühl zu haben, ich würde ihn nur noch auf seine Gesundheit reduzieren. Der angeborene Herzfehler spielt dabei ja auch noch so eine Rolle, weshalb ihn die meisten momentan gefühlt in Watte packen möchten.
Daher dachte ich für mich zumindest, ich lasse ihm das bisschen Ruhe, was er vor dem Thema noch hat. Da das ganze ja auch noch relativ frisch und noch nicht so lange ein Teil seines Lebens ist dachte ich er braucht die Zeit - reden wird er, wenn er soweit ist, von alleine. Und ich schätze er weiß auch dass er dies bei mir jederzeit kann.

Aber unter den von die erwähnten Aspekten denke ich noch einmal darüber nach doch einmal die Initiative zu ergreifen. Daher vielen Dank für deine Sicht der Dinge und für deine Erfahrungen!! :-)

Danke für die guten Wünsche und die lieben Worte, und auch dir wünsche ich alles Gute!!!  :-)

Liebe Grüße, Lairely  :)
« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 18:34:23 von Lairely »

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.390
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #5 am: 25. Juni 2018, 19:18:12 »

Hallo Lairely!
Es ist toll, dass du deinen Freund nicht ständig nur mit den Krankheiten nervst.
Mit der neuen Situation nun Epilepsie zu haben muss er vielleicht selbst erst klar kommen.
Manche Betroffenen (auch ich) brauchen lange Zeit dieses "Anhängsel" nun als Dauerbegleiter zu haben.

Es werden sich bestimmt auch Einige aus Angst abgewandt haben,
weil sie nicht wissen wie sie mit der neuen Situation klar kommen sollen.
Immer wieder stelle ich fest, dass Epilepsie nur als Krankheit mit GM (Krampfanfällen) bekannt ist.
Sage deinem Freund, dass er wenn er möchte mit dir über die Krankheit sprechen kann
und du ihn nicht dazu drängen möchtest.

Im Forum ist viel von Erfahrungen
Betroffener und Angehörigen sowie auch Bekannten zu finden.
Aber mach zwischendurch mal einen Abstecher in den Bereich Humor!
Unter Blödeleien entdeckst du, dass auch wir gerne lachen.
                                             *lach*
Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #6 am: 26. Juni 2018, 21:53:09 »
Hallo Meditester  :)

Ich bin ebenfalls davon ausgegangen, dass er erst einmal damit klar kommen muss. Schließlich ist es doch ein recht großer Einschnitt ins Leben, da viele Dinge, die sonst noch selbstverständlich waren, für ihn zumindest fürs Erste nicht mehr möglich sind. Er mochte Videospiele, war Sänger der Schulband - zwei Hobbys die nun kaum noch möglich sind.

Bei unserer heutigen Verabredung brachte sein Vater das Thema in die Runde. Mein Freund war sehr offen und hat mich sogar auch dazu ermutigt Fragen zu stellen.

Man merkt ihm schon an, dass er daran ziemlich zu knabbern hat Aufgrund der ganzen Umstände, die die Epilepsie nun so mit sich bringt. Die ständigen Besuche beim Arzt (auch durch sein Herzleiden), sogenannte Freunde die sich abwenden, da "er ja nun nix mehr darf" (ja, so Sätze fielen leider...) und diverse Hobbys, die er nun auch nicht mehr ausführen kann. Da hat sich über die letzten Wochen so einiges an Trauer und Frust angestaut. Das ganze endete nun damit, dass er mir weinend in den Armen lag  :´-( 
Danach wirkte er jedoch sichtlich erleichtert. Ich hoffe mal, der Gefühlsausbruch hat ihm gut getan... <-(
Auf jeden Fall kann ich gewisse Situationen nun besser einschätzen.

Ich habe ihm mal dieses Forum empfohlen und denke, er wird sich in den nächsten Tagen mal hier melden.

Den Abstecher in den Bereich Humor werde ich gerne machen - Lachen und Blödeleien kann ich gerade sehr gut gebrauchen.

Danke für deine Tipps Meditester  :)

Liebe Grüße



kerzchen

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #7 am: 30. Juni 2018, 16:01:14 »
Hallo Lairely,

Ich finde es toll das ihr euch austauschen konntet. Aussprachen bringen oft Wunder. Erleichtern die Seele, so wie es deinem Freund erging. Das er weinte zeigt zwar auch wie sehr es ihn belastet,aber es erleichtert auch die Seele und tut in diesem Moment gut. Es war wichtig das er es rausgelassen und nicht unterdrückt hat. (Jungs bzw Männer haben da ja oft ein "Problem" damit und denken sowohl über sich selbst das sie nicht weinen dürfen da sie sonst schwach sein könnten, oder sie werden von Kumpels belächelt wenn sie weinen und als verweichlicht dargestellt). Ich finde es persönlich toll wenn auch Männer weinen können, Gefühle zeigen können. Sie sind doch genauso mit Gefühlen konfrontiert wie wir Frauen und haben nicht den Stempel das sie stark zu sein müssten.

An alle Jungs/ Männer: Traut euch Gefühle zu zeigen und weint wenn es sein muss. Egal wo ihr seid und wer zugegen ist! Lasst eure Gefühle raus! Das ist menschlich und legitim!

Zurück zum Thema ;)  Es ist genauso passiert wie ich es dir gesagt habe- im positiven Sinne! Dein Freund hat dich ermutigt fragen zu stellen, was zeigt, das er doch das Bedürfnis hat darüber zu sprechen und sich auszutauschen. Er möchte dich in seine Krankheit, Symptome, Befindlichkeiten die er mit der Epi hat, einbeziehen. Das ist ein gutes Zeichen. Ein Zeichen von Vertrauen, denn es gehört einiges dazu sich zu offenbaren. Manchmal versucht man den Zeitpunkt zu finden wo man sich offenbart. Aber manchmal scheint es nie passend zu sein. Die Gesprächsrunde war genau das richtige um Sorgen, Befüchtungen, Fragen etc zur Sprache zu bringen und einander auch besser zu verstehen.

Und das mit der Schulband muss nicht vom Tisch sein... er darf dahingehend nicht aufgeben. Epilepsie heißt nicht auf alles zu verzichten. Wenn er richtig und gut medikamentös eingestellt ist spricht nichts gegen die Schulband. Seine Bandkollegen werden da Verständnis haben denke ich. Wenn er ihnen sagt was los ist und wie sie sich im Notfall verhalten müssen werden alle etwas entspannter. Und sie können auch auf evtl Bemerkungen des Umfelds reagieren (z.B Gaffer etc). Epilepsie ist keine Krankheit die man verstecken muss. Sie hat genauso eine "Daseinsberechtigung" wie MS, Morbus Chron etc etc.
Und Vorurteile gegenüber Epileptikern verstehe ich nicht...
Klar, für Außenstehende ist es die große unbekannte, aber wenn man ihnen erklärt was dahintersteckt und das wir Epis ganz normale Menschen sind (keine Monster oder Aliens) dann ist der Umgang normal.
Die die nicht damit umgehen können- ab in die Tonne! Die sind dann auch sonst keine Freunde!

Ermutige deinen Freund auch weiterhin sich auszutauschen. Sowohl hier im Forum als auch mit dir bzw der Familie. Das ist ganz wichtig. Denn er hat eine tolle Familie wie ich das gehört habe. Und eine tolle Freundin mit dir  sowieso! :) Ich finde es einfach toll wie du zu ihm hältst Lairely! :)

Viele Grüße kerzchen

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.390
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #8 am: 02. Juli 2018, 10:14:59 »

Hallo Lairely!
Im Bereich der Blödeleien ist auch ein Thread:
Gedichte und Gedanken über Epi

Da steht vielleicht auch Etwas zum besseren Verständnis der Krankheit.
Und nicht alle Tätigkeiten, welche vorher voller Freude ausgeübt wurden sind nun verboten.
Ist die Epi dank guter Medi-Einstellung "gebändigt"
kann Mancher Bäume ausreißen. (sprichwörtlich gesagt)
Da gibt es z.B. einen Geräteturner, der viele Medailien gewann.
Und ein Junge macht Kickboxen auch trotz Anfällen.

Den Freunden die Krankheit zu erklären ist oft schwierig,
weil fast Alle nur das Bild der GM vor Augen haben.
Mut zur Krankheit zu stehen
und sie Anderen zu erklären

wünscht Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #9 am: 02. Juli 2018, 12:51:35 »
Hallo allesamt =)

Danke für eure lieben Worte ihr beiden  :-)

Das Gespräch hat wirklich gut getan und er wirkt auch wesentlich entspannter seitdem. Ich bin auch sehr froh dass er, wie du schreibst kerzchen, das alles einmal rauslassen konnte. Er hatte Sorge das vor seinem Vater zu tun. Dieser ist alleinerziehend, die leibliche Mutter hat er leider schon im frühen Kindesalter verloren. Demnach hat es sein Vater natürlich auch nicht sonderlich leicht, da neben Arbeit, Haushalt und den Erkrankungen seines Sohnes so einiges an Gewicht auf seinen Schultern lastet. Auch wenn sein Sohn ihn gerade in Sachen Haushalt unterstützt wo er kann, so wollte er ihn nicht auch noch damit belasten.

Die Sache mit der Schulband ist da tatsächlich etwas schwierig. Die Unterstützung von Bandkollegen und auch der Lehrkräfte hat er. Das Problem sind da eher die anderen Mitschüler. Ich sage es mal so: Mobbing ist an unserer Schule ein riesen Problem. Unsere eigene Gruppe (5 Leute, uns beide mitgezählt. Der Rest sind jene, die sich inzwischen abgewendet haben), besteht selbst aus ehemaligen Mobbingopfern. Da wir uns schulintern sehr für Anti-Mobbing Kampagnen und für Betroffene einsetzten kommt es da natürlich auch des Öfteren vor, dass wir in solchen Situationen auch mal dazwischen gehen. Entsprechend sind wir in "gewissen Kreisen" (sprich den Tätern) nicht unbedingt beliebt...die suchen ihre Gründe um uns nieder zu machen.
Da stehen wir zwar soweit drüber und die Freundesgruppe gibt uns auch extremen Halt und Sicherheit. Seine Horrorvorstellung ist nun aber, während eines Auftritts eine Absence zu haben. Und das fällt gerade bei einem Sänger natürlich am ehesten auf. Er kann Aufgrund der Beschwerden wegen des Herzfehlers zwar ohnehin nur 2-3 Songs am Stück singen (irgendwann macht die Luft da einfach nicht mehr mit), aber bei einer Absence ist das dann nochmal eine ganz andere Geschichte.
Er sagt, und da kann ich ihn auch verstehen, dass er den Mobbern da nicht noch zusätzlich Angriffsfläche bieten muss. Und die würden sich zweifellos darauf stürzen, das tun sie ja jetzt schon zum Teil.  Ohnehin ist er mit seinen gesundheitlichen Päckchen, seinem zarten Wesen und seiner zierlichen Statur schon ein beliebtes Ziel. Da ist das Selbstbewusstsein natürlich auch schon nicht sonderlich groß und es hatte ihn einen ganzes Stück an Überwindung gekostet, den Posten als Sänger überhaupt anzunehmen.

@Meditester
Bisher bin ich leider noch nicht dazu gekommen, einen Abstecher in die Rubrik zu machen. Die letzten Tage waren etwas hektisch. Das werde ich heute mal endlich nachholen  ;)
Wir hoffen auch dass er zumindest soweit gut eingestellt wird, dass es zumindest mit dem Singen gut klappt. Mit dem gelegentlich spielen von Videogames sah es da bisher leider nicht so gut aus. Er hatte bisher jedes einzelne mal Absencen dabei. Er reagiert auf Lichtwechsel, blinkende Farben usw. Leider fällt mir gerade der fachliche Begriff dazu nicht ein  ???
Malen und Zeichnen funktionieren zum Glück. Zwar hat er sich auch schon 2-3 Bilder bei Absencen ruiniert, was natürlich nach stundenlanger Arbeit ziemlich frustrierend ist. Aber zumindest diesem Hobby kann er weitestgehend nachgehen.

Liebe Grüße an euch,
Lairely  :)

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.390
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #10 am: 02. Juli 2018, 13:25:21 »
Hallo Lairely!

Ja, mit der Medi-Einstellung klappt es hoffentlich beim 1. Versuch.
Auf Lichtwechsel und schnellen Farbwechsel zu reagieren nennt man
Photosensibilität.
Ich hatte diese nervige "Zusatzgabe" ewig.
Durch meinen letzten Medi-Wechsel verschwand sie.
Das war eine riesige Erleichterung, ein gefühlter Sechser im Lotto.

Ich ging davon aus, dass dein Freund ein Instrument, z.B. Schlagzeug, spielt.
Da wäre ein kurzer Aussetzer noch zu verkraften.
Aber als Sänger ist es wohl schwierig, wenn auch noch Mobbing aktuell ist.
Damals habe ich mir zum Thema Mobbing Ben X angesehen.
Das ist ein Film, in dem ein vom Asperger-Syndrom betroffener Mitschüler
gemobbt wird in der Schule.
Das Ende ist sehr lehrreich.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.243
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #11 am: 02. Juli 2018, 22:50:20 »
Hallo Lairely, Mobbing ist sehr, sehr schlimm. Da zu der Epilepsie zu stehen ist schwierig. Ich persönlich halte es eher mit der Offenheit, weil ich damit den Tätern/Angreifern den Wind aus den Segeln nehmen kann - sie haben sozusagen nichts mehr, was mir peinlich ist in der Hand. Aber das sagt sich als Erwachsene auch leichter als in Eurem Alter ...

Es gibt einen relativ neuen Film (vielleicht läuft er noch im Kino?), "Back for Good". Da hat die Schwester der Hauptfigur Epilepsie und wird von ihren Mitschülern bei einem Anfall gefilmt. "Ben X" klingt aber auch interessant, das geht sicher tiefer in der Thematik.

Ich drücke Euch alle vorhandenen und dazugedachten Daumen.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Lairely

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #12 am: 03. Juli 2018, 14:28:01 »
Hallo ihr Lieben,

@Meditester
Das wäre wohl der idealste Fall. Bisher weiß ich von 1 Umstellung nach seinem Absence-Status.
Photosensibilität. Vielen Dank, da war ich mir nicht mehr sicher, ob dies nun die richtige Bezeichnung war. Beim schreiben ist das gleichzeitige googlen an meinem Handy leider etwas ungünstig, das löscht dann gerne mal das Geschriebene  *augenroll*
Dass es eine Erleichterung war, das loszuwerden glaube ich dir sehr gerne. Es ist schon mal beruhigend zu wissen, dass dies mit den richtigen Medikamenten möglich ist. Freut mich, dass es bei dir geklappt hat  :)

Leider ist er ausgerechnet auch noch der Sänger. Bzw. war, denn das scheint sich zumindest fürs Erste wohl erledigt zu haben    :-\

@Muschelschubser
Das kann ich so nur unterschreiben. Leider verstehen glaube ich viele der Täter nicht, was sie ihren Opfern wirklich antun...
Er ist offen soweit es in der Schule nötig ist. Innerhalb der Klasse ist es natürlich bekannt, dort braucht man sich allerdings auch keine Sorgen machen. Mit unseren Klassenkameraden haben wir weitestgehend Glück.
Schulintern hat es sich inzwischen schon herum gesprochen, von wem auch immer... damit hatten wir allerdings auch schon gerechnet. Das ist soweit kein Problem, wird dann allerdings spätestens Thema bei Schulveranstaltungen, wo für gewöhnlich auch die Band auftritt. Wer es noch nicht weiß erfährt es spätestens da sowieso, da sich die Mitschüler ja auch wundern, wo der frühere Sänger denn plötzlich ist.
Er versucht da weitestgehend offen zu sein, aber wie das halt so ist: Manche kennen keine Grenzen. Da kann man selbst noch so locker mit der Erkrankung umgehen, wenn jemand mobben will ist sowas immer ein gefundenes Fressen.

Die beiden Filme klingen sehr interessant. Ich denke, die werden wir uns am Wochenende einmal ansehen.
Danke für die Empfehlungen und für die netten Worte  :)

Liebe Grüße
Lairely

aggi61

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.031
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #13 am: 04. Juli 2018, 07:38:16 »
Als Sänger - Beispiel, welcher mit Epi bzw. mit Photosensibilität zu tun hat könnte ich dir Xavier Naidoo nennen, der trägt in der Öffentlichkeit immer ne Sonnenbrille.

Ich will für den jetzt keine Werbung machen - ich mag den nicht wirklich - seine politische Einstellung ...

Aber als Beispiel ...

Ich bin ja auch photosensibel und beim Autofahren ist da so eine Sonnenbrille echt praktisch - so in Alleen oder auch in Tunneln  ;)
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.390
Re: Hallo zusammen =)
« Antwort #14 am: 04. Juli 2018, 15:52:19 »

Es gibt viele "Genies," welche die Epilepsie
als Begleiter haben.
Auch viele Musiker, Sänger.
Da staune auch ich stets wie sie ihre Krankheit zügeln können.
Ohne Stress und lange Konzentration geht es da ja niemals.

Im Forum ist auch ein Thread zu Berühmtheiten mit Epi vorhanden.
Es ist erstaunlich welche Namen dort stehen.
Und Viele hatten bzw. haben einen hohen IQ-Wert.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen