Autor Thema: Jubiläum  (Gelesen 294 mal)

Indigo

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 10
Jubiläum
« am: 14. Juli 2018, 10:59:14 »
Hallo ihr Lieben,

ich habe letztes Jahr mein 10-jähriges Epilepsiejubiläum gefeiert  :dance:

Mit nichtmal 30 Jahren habe ich bereits so gut wie alle erhältlichen Antiepileptika (mindestens einmal) durch und bin meistens an Unwirksamkeit und Nebenwirkungen gescheitert. Teilweise reagierte ich mit „das kann nicht sein“-NW oder paradoxer Anfallshäufung.

Ich versuche dieser Krankheit mit Humor und Gelassenheit entgegenzublicken - was bleibt einem übrig?

Vielleicht kann ich mit meiner Medikamentenodyssee dem ein oder anderen Forenmitglied mit Erfahrung helfen oder sogar selbst noch die Stecknadel im Heuhaufen finden?  :eatfish:


Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.390
Re: Jubiläum
« Antwort #1 am: 15. Juli 2018, 11:43:48 »
Hallo Indigo!

Ich bin schon über das Datum der Silberhochzeit (Epi-bezogen) hinaus.
Und stetig mal ein neuer Einfall der Epi lässt grüßen.
Nur keine lange Weile aufkommen lassen meint sie wohl.
Nach freudigem Medi-Wechsel und fast keinen Anfällen mehr
will sie nun ihr Dasein wieder mehr in den Vordergrund rücken.

Echt nervig immer wieder gedemütigt zu werden.
Meditester

Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.243
Re: Jubiläum
« Antwort #2 am: 15. Juli 2018, 22:43:18 »
Hallo Indigo, nach so langer Zeit bleibt einem wirklich nichts anderes übrig, als es mit Humor zu nehmen! Ich wünsche Dir einen guten Austausch mit uns hier  ;)

Grüße von der Muschelschubserin
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!