Autor Thema: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?  (Gelesen 1379 mal)

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« am: 04. August 2018, 18:09:07 »
Hallo zusammen :) ich poste das Thema nun auch mal hier, vielleicht war es unter dem anderen Board falsch  ???
Ich versuche es hier einfach mal und hoffe man nimmts mir nicht böse das ich hier noch mal gefragt habe... Ich wollte euch mal fragen wie es bei euch vom Gefühl her ist wenn ihr Anfälle beim gehen habt... schwankt ihr? Bleibt ihr stehen?
Bei mir ist es fast immer so das ich schwanke wenn ein Anfall dabei passiert... Ich hab dann immer das Gefühl zu fallen..

Dauert zwar nur ein bis drei Sekunden ca aber trotzdem... ekliges Gefühl  :weirdo:

Wie läuft es bei euch ab bzw kennt das jemand auch so?
Viele grüße :)

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.441
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #1 am: 06. August 2018, 13:14:00 »
Hallo kerzchen!

Durch Keppra bekam ich Störungen im Gleichgewichtssinn.
Dieses blieb mir auch nach Absetzen des Medi erhalten.
Tanzen geht garnicht.
Da dreht sich Alles und ich habe keine Orientierung.
Auch ist es mal beim Laufen so, dass plötzlich ein unreales Wahrnehmen auftritt.
Aha, ein leichter Anfall!
           >:(
Kommt klar, bleibt stehen muss ich dann an die Beine melden.
Und manchmal geht das Licht sekundenlang aus.
Selbst beim Spielen mit dem Hund fehlt manchmal die Ballance,
jedoch ohne Anfall dabei.

Aussenstehende denken bestimmt, dass ich an %-igem genascht habe.
(So denke ich muss es für Unwissende sein.)

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #2 am: 06. August 2018, 14:53:17 »
Hallo Meditester,

das ist schade das du nicht mehr tanzen gehen kannst deswegen :( Da sieht man doch die Abstriche die man gezwungerermaßen machen muss, auch wenn es eigentlich ein "ungefährliches Hobby" ist und bei Epi geeignet. Jedoch kann man es aus anderen Gründen nicht mehr machen, die durch die Epi nach sich gezogen werden... Oh man :(
Ich hoffe du konntest "Ersatz" dafür finden fürs Tanzen..  :tröst: :tröst: sowas ist echt blöd...

Ich nehme ja Lamo. Die Aussetzer, welche laut Arzt kurze komplex fokale Anfälle sind, hatte ich noch unter Orfiril. Von einem Tag auf den anderen sind sie gekommen. Auch unter dem EEG mit Auffälligkeiten passiert.
Unter Lamo (bin noch am aufdosieren) sind sie immer noch vereinzelt da. Deshalb denke ich nicht das es mediabhängig ist, sondern eher das sich die Epi verändert hat...
Anfangs passierte es ja eher "zufällig" (wenn man bei Anfällen von Zufall sprechen kann  ::) ) vor dem Fernseher. Offensichtlicher wurde es dann während ich etwas schriftliches erledigte und mir kurz für mehrere Sekunden komplett das Licht ausging (da hatte ich zu wenig schlaf gehabt zuvor).
Die Anfälle wo ich wirklich länger "im Dunkeln" stehe/sitze was auch immer  ::) passieren nur in Ruhephasen. Das konnte ich nun beobachten.
Diese kleineren Aussetzer wo ich das komische Gefühl währenddessen im Kopf habe, nicht mehr denken kann irgendwie und einzelne Körperteile kurz erschlaffen- da habe ich nur für Milisekunden das Gefühl manchmal kurz nichts mehr zu sehen. Wie Blinzeln musst du dir das vorstellen... ich höre dabei auch auf mit reden (weil ich den Faden verliere). Hören kann ich komischerweise noch. Nur manchmal dumpfer oder komischer.
Tja... passiert das eben beim gehen etc dann "torkele" ich dabei kurz herum. Es ist wie wenn ich kein Gleichgewicht mehr hätte und in einer Art ist der Boden unter mir in dem Moment auch komisch... einmal bin ich dabei fast Nachts die Treppe hinuntergefallen als ich dabei getorkelt bin...
Es geht zwar ziemlich schnell der Anfall, aber aber..  ::) ich fühle mich echt als hätte ich was genommen  :weirdo: :rgb: 
dabei bin ich Stocknüchtern  ::) ;D - nicht Stockzu ;)  ::)

Wie meintest du das "Kommt klar, bleibt stehen, muss ich dann an die Beine melden" ?

Wie gesagt habe ich auch "zwei paar Stiefel" Anfallstechnisch wie du auch sagst.... die kurzen und dann die bei denen Sekundelang kurz alles wie dunkel ist aber teilwahrnehmung noch da ist..hören kann ich währenddessen nämlich alles um mich herum. Und das macht es für mich oft so schwer zu "erkennen" ob was war.. weil ich eben nur weggedämmert bin und nicht ganz bewusstlos...

Wie ist es bei dir? Auch "nur" umdämmert oder ganz "ausgeknockt"?

Viele Grüße kerzchen

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.441
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #3 am: 06. August 2018, 20:30:55 »
Mit dem Kommando an die Beine:
Kommt klar, bleibt stehen ist gemeint das
ich manchmal noch diesen Befehl abgeben kann.

Vor Jahren unter Keppra war es fast nie möglich.
Da ging ich oft einfach weiter, evtl. über die Straße.
Zum Glück wohnten wir zu dieser Zeit an einer wenig befahrenen Straße.

Doch es passiert leider meist das ich hinfalle.
Nur selten ist Jemand dabei, der mich halten kann.
Vieles von deinen Schilderungen kenne ich vom eigenen Erleben.
Ich nehme z.Z. Lamictal.
Das hat den gleichen Wirkstoff wie Lamotrigin.
Meine "Aussetzer" waren jedoch schon vor Eindosieren des Medi da.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #4 am: 06. August 2018, 22:46:40 »
Hallo Meditester :)

Interessant das du ein Kommando noch weitergeben kannst.. was hast du für Anfälle wenn ich fragen darf? (Wegen des Restkommando).
Das mit der Straße... oh nein.. zum Glück ist nichts schlimmes passiert...du hattest einen Schutzengel!  :tröst:

Ja das mit dem hinfallen hatte ich als Kind bzw zuletzt vor ein paar Jahren. Hab es aber nicht als Anfälle gesehen.. ??? Vielleicht wars doch unwissend schon früher da?
Allerdings hätte es dann lange geruht die Epilepsie und quasi geschlummert und wäre jetzt wieder ausgebrochen...

Jetzt äußern es sich wie gesagt durch torkeln wenn im gehen was passiert Anfällemäßig... selten stolpere ich dabei leicht, falle aber zum Glück nicht hin... beinahe Fallen trifft es eher :/ oder ich haue mir Sachen gegen den Kopf oder so wenn mir Körperteile im Anfall kraftlos werden.. :( ist oft sehr schmerzhaft...

Du kennst also vieles was ich sage... Und das mit dem Ausbruch der Anfälle ist gleich...einfach so  :o
Kommt es bei dir auch ohne Vorwarnung?
Und hast du dabei oft auch son komisches Gefühl im Kopf?

Viele grüße kerzchen

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.441
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #5 am: 07. August 2018, 11:06:29 »
Hallo kerzchen!

Es gab schon oft Anfälle aus dem Nichts heraus bei denen ich hinknallte.
Daher ist auch mein Armbruch.
Ich nehme viele Blessuren einfach so hin mittlerweile.
Das "Lustigste" war bisher beim Aufknall auf die Straße
ein blaues Auge wie nach einem Boxkampf.

Das "Bodenküssen" ist meist ohne Vorwarnung.
Nur selten wird mir vorher leicht komisch.
Da erscheint die Umgebung etwas unreal.
Manchmal lässt sich ein Ausbrechen des Anfalls abwehren
indem ich meine Gedanken ablenke,
einfach stark an irgendwas Anderes denke.

Gut ist es wenn ich dabei mit dem Hund untewegs bin
und mich dann darauf konzentrieren kann.
Mein Schutzengel nimmt sich neuerdings im Dezember frei
seit vorletztem Jahr.
Also kenne ich auch dieses seltsame Gefühl vor dem Anfall.
Dabei rücken die Wahrnehmungen irgendwie in eine Art Schleier.

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #6 am: 07. August 2018, 11:19:40 »
Hallo Meditester :)

auf der Straße ?  :o  ich hoffe es kam da kein Auto... :(
Bekommst du da denn keinen Helm zum Schutz? Ich meine, aus den kleinen Belssuren kann auch schnell was schlimmerers wachsen?! - oder ist das bei der Anfallsform nicht so? (berichtige mich wenn ich falsch liegen sollte  :luftguck:)

Hmm... ein Schleier ist es bei mir eher nicht.. ein Gefühl im Kopf drin... wie "Aufzug schnell fahren", bzw wie wenn was durch meinen Kopf fährt  :weirdo: ganz komisch zu beschreiben... sehr oft gesellt sich auch ein Rauschen hinzu...
Wenn es nicht gerade gedrängt hintereinander auftritt und dadurch auch mal gerne länger gehen kann, dauert es im Einzelnen auch so ca pi mal Daumen 2-3 Sekunden..
Dabei ist es eher so das sich der Boden unter mir währenddessen verändert... und ich durch das Rauschen im Kopf auch "anders" höre..

viele grüße kerzchen

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.441
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #7 am: 08. August 2018, 11:46:43 »
Hallo kerzchen!

Ist es dann so ein kurzzeitiges Hören so komisch dumpf?
Das tritt dann vielleicht auch mal sehr kurz bei Auren vor dem TV auf?
Ich weiß es nicht besser zu beschreiben.
Naja, und das Schwanken der Umgebung
ist ja bei mir wegen fehlendem Gleichgewichtssinn entstanden.

Also mit Helm auf der Straße laufen möchte ich nicht.
So schlimm schätze ich es nicht ein.
Früher musste ich mir beim Vorbeigehen
am stark rauschenden Fluss doll die Ohren zudrücken.
Dieses hatte  ich nämlich mit der Zeit als einen Auslöser für Anfälle erkannt.

Vielleicht kann ja ein weiterer Betroffener aus dem Forum
dieses Gefühlsempfinden besser in Worte fassen?

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #8 am: 08. August 2018, 13:12:11 »
Hallo Meditester :)

das Hörempfinden äußert sich manchmal als dumpfes hören, aber auch als Art rauschen  ??? auf jeden Fall ganz komisch...
es dauert nicht lang, aber es zieht immer diesen besagten Anfallsablauf mit sich..  ???

Es trat auch schon vor dem TV auf- ja. Aber auch in anderen Situationen wie z.B. normal irgendwo gehen, schreiben, lesen, nach wenig Schlaf und bei Stress bzw nach Stress....

Ja ich verstehe dich das du mit dem Helm eigentlich nicht laufen willst, da es doch "auffällig" ist. Und wenn du es noch nicht brauchst dann ist es ja auch okay und gut so. Klar ist das Sturzrisiko immer da, aber ich denke du kannst es mit der Zeit auch gut abschätzen...

Dann lösen Geräusche bei dir Anfälle aus... das ist aber auch eine Einschränkung oder? Denn Wasserrauschen ist ja eigentlich entspannend.. und dann ist es schade diese Entspannung genommen zu bekommen wenn man doch eh schon auf viel Verzichten muss.. :/

Du hast es doch auch schon gut versucht in Worte zu fassen :)  :tröst:
Jedoch... was könnte man da als treffenden Posting Titel nehmen?  :luftguck: ist oft schwierig kurz und knackig eine aussagekräfitge Überschrift zu finden  ??? ;)

Viele Grüße kerzchen

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.441
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #9 am: 08. August 2018, 22:04:58 »
Na kerzchen!
Dieses seltsame Hörempfinden habe ich oft in  der Ruhepause nach Stress.
Auch ist es schwierig auf z.B. Festen Nichts in der Art zu haben.
Es ist eine Belastung wenn Viele durcheinander quasseln und
bei lauten Gesprächen von vielen Gästen,
wobei Jeder ein anderes Thema hat.

Das Auslösen von Anfällen durch Geräusche ist seit Lamictal,
nach Absetzen von Keppra, vorbei.
Nur einige Gerüche verursachen noch Schwindel.
Z.B. liebte ich es früher frische Farbe zu riechen.
Nun wird mir schlecht wenn ich an Frischgemaltertem vorbei gehe.

Evtl. Kurzzeitige unreale Hörphase
als einen treffenden Titel für neues Thema?
       :rgb:
Meditester
         *lach*
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

kerzchen

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Komplex fokale Anfälle Schwindel? Schwanken?
« Antwort #10 am: 08. August 2018, 23:24:12 »
Hallo Meditester :)
Dann haben sich die Anfälle in der Art verändert bei dir das du auf andere akustische bzw geruchsreize reagierst?  ??? Das ist bestimmt nicht einfach wenn es immer Veränderungen gibt... man rechnet damit ja im Zweifel nicht..

Das mit dem hören ist echt gruselig... es kommt gefühlt aus dem Kopf ist aber schwer zu unterscheiden obs nicht doch vom Ohr her kommt... Gedanken machen kann ich während dessen keine, das passiert so schnell..ich bin dann immer froh wenn es vorbei ist... :luftguck: es passiert nach Stress in Ruhe häufiger als sonst... das andere als Auslöser ist zwar alles auch da, aber am häufigsten in Ruhe..

Danke für den zusätzlichen Rat mit dem Titel des Posts :)
Manchmal braucht es kleine Denkanstöße :)
Viele grüße kerzchen