Autor Thema: Botenstoff GABA  (Gelesen 1252 mal)

Butterblume1969

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Botenstoff GABA
« am: 02. Januar 2019, 18:30:01 »
Hallo ich bin auf einen Artikel über GABA gestoßen.
Darin heißt es ein extremer Mangel an GABA führt zu gravierenden Strörungen... hat da schon mal jemand was von gehört.
Unser nächster Neurologentermin ist erst Ende Februar und da wollte ich mal hören ob jemand was dazu weiß.
Kann man das Messen??? Im Internet bin ich nicht wirklich schlauer geworden. :escape:
LG

aggi61

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.086
Re: Botenstoff GABA
« Antwort #1 am: 03. Januar 2019, 06:38:50 »
Hört sich an wie ein gutes Konzept um Geld zu machen ...

Sorry, aber ich bin bei solchen Sachen etwas skeptisch, aber wenn man genug Geld hat dann kann man es ja mal ausprobieren wenn der Neuro sein OK dazu gibt ...
Anfänger haben die Arche gebaut - Profis die Titanic ;)

Schlaf - ist das nicht dieser halbherzige Coffeinersatz???

Lena2911

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Botenstoff GABA
« Antwort #2 am: 03. Januar 2019, 15:07:33 »
GABA ist erst einmal ein natürlicher Botenstoff im Gehirn, der hemmend wirkt. Da es bei Epilepsie zu einer Übererregung von Nervenzellen kommt, spielt es eine Rolle und der Stoffwechsel von GABA kann gestört sein. Schon heute wirken verschiedene Antiepileptika im Bereich von GABA ( Hemmung des Abbaus von GABA: Valproat, Vigabatrin; Aktivieren der Synthese von GABA: Valproat; genauso wie Benzodiazepine). Das GABA wirkt hauptsächlich zwischen den einzelnen Nervenzellen und da kann man im "gesunden Menschen" nicht messen. Das kann man nur im Labor, wo man einzelne Nervenzellen isolieren kann. Man weiß insgesamt noch eher wenig, wie der Stoffwechsel gestört sein kann und welche Auswirkungen das hat. Ich hoffe, dass ich etwas Licht ins Dunkeln bringen konnte :)

Butterblume1969

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Botenstoff GABA
« Antwort #3 am: 03. Januar 2019, 16:19:13 »
Ja, danke da weiß ich jetzt mal ein bisschen mehr. Valporat ist auch das Medikament auf das Lukas jetzt eingestellt wird, wir sind jetzt in der Umstellphase. Jedenfalls werde ich darüber mit dem Neurologen sprechen. Danke dir.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 16:21:31 von Butterblume1969 »