Autor Thema: Hallo als zusammen  (Gelesen 1144 mal)

Bine 67

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Hallo als zusammen
« am: 30. August 2018, 20:28:10 »
Ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name hier ist Bine 67.
Ich hatte schon früher epileptische Anfälle, aber erst im April d.J. wurde es als solches auch diagnostiziert. Ich habe mir der Verarbeitung noch zu kämpfen und hoffe hier auf Hilfe und auch Tipps und Anregungen.

fleur

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #1 am: 31. August 2018, 08:19:24 »
Hallo Biene 67
im forum.epilepsie-netz.

Wie kommt es, dass du jetzt die Diagnose Epilepsie erhalten hast, wenn du früher schon Anfälle bekommen hast?

Bei mir waren es die veralteten Diagnose-Methoden. So wurde auf dem EEG lange Zeit nichts gefunden.

Wie lautet deine Geschichte?

LG
fleur

Bine 67

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #2 am: 31. August 2018, 13:41:32 »
Hallo, fleur!
Bei den ersten grossen Anfällen konnte niemand genaue Angaben machen ( das ist auch fast 20 Jahre her). Bei den letzten beiden handelte es sich wohl eindeutig um GM. Der vorletzte war 2016 und da sagte mir mein damaliger Neurologe noch, es handele sich wohl um einen Gelegenheitsanfall und man müsse bis auf regelmäßige EEG Kontrollen nichts unternehmen. Dann kamen häufiger kleine Anfälle, die ich nicht als solche eingeordnet habe und jetzt im April ein ziemlich heftiger Anfall. In der Klinik hat man mir erst Keppra gegeben, jetzt zu Hause nehme ich Levetiracetam ( ist wohl der gleiche Wirkstoff?) Da meine Auren aber nicht aufhören bekomme ich jetzt noch zusätzlich Lamotrigin.
Ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, aber ich habe das Gefühl, mit Medikamenten geht es mir schlechter, als ohne.
Das war jetzt ziemlich viel, sorry.
Irgendwie muss ich das mal loswerden.
Danke für deine Nachfrage. LG

fleur

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #3 am: 01. September 2018, 09:13:20 »
Hallo Bine 67


Du nimmst das Medikament Levetiracetam. Ist es vom gleichen Hersteller("UCB") wie Keppra, so ist es identisch mit Keppra und hat die gleiche Wirkung.
Da es mehrere Hersteller von Levetiracam gibt, sollte beim Rezept "aut idem" angekreuzt sein, wenn du das gleiche Medikament brauchst.

Schreib, wenn du etwas wissen oder loswerden möchtest. Dafür ist das Forum da.


LG
fleur

Bine 67

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #4 am: 02. September 2018, 10:54:12 »
Hallo, fleur!
Danke für deine schnelle Antwort.
In der Klinik sprachen sie von Keppra aber im Entlassungsbericht steht: Levetiracetam. Also keine Ahnung.
Aber ich schreibe jetzt mal ins Forum in der anderen Rubrik, in der Hoffnung etwas Licht und Dunkel zu bekommen.
Liebe Grüße, Bine 67

kerzchen

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Verliere niemals dein Lachen!
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #5 am: 02. September 2018, 15:09:21 »
Hallo Bine 67 :)

Levetiracetam und Keppra sind dasselbe :) Der Name hat sich geändert aber das ist immernoch das selbe Medi. Es hieß früher Keppra und nun Levetiracetam (so wurde es mir erklärt).

Viele grüße kerzchen

Muschelschubser

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.243
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #6 am: 07. September 2018, 23:32:01 »
Hallo Bine, Levetiracetam dürfen verschiedene Hersteller anbieten, "Keppra" ist der Name des Originalpräparates von der Firma UCB, die darauf lange eine Patent hatte. Die anderen Präparate sind sogenannte Generika (von Ratiopharnm, Neuraxpharm etc). Achte wirklich bei Deiner Ärztin darauf, dass sie Dich auf einen Hersteller einstellt, wie es heißt, und Du nicht dauernd das Präparat wechselst! Das ist gefährlich, die therapeutische Wirkung klafft zum Teil erheblich auseinander!

Vielleicht hilft es Dir, dass auch ich lange einen Verdacht auf Herzrhythmusstörungen hatte, weil ich meine fokalen Anfälle so empfunden habe. In Wirklichkeit sind es aber epigastrische Auren ...

Welche Tipps und Anlaufadressen kennst Du noch nicht? Die Deutsche Epilepsievereinigung zum Beispiel oder die Seite izepilepsie.de würde ich Dir ans Herz legen.

Viele Grüße von der Muschelschubserin und stell einfach Deine Fragen! Dafür ist das Forum da  ;)
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

Bine 67

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Hallo als zusammen
« Antwort #7 am: 08. September 2018, 08:58:03 »
Hallo Muschelschubser!
Vielen Dank, ich werde mir die Seiten im Internet raussuchen.
Bisher hatte ich immer den gleichen Hersteller.
Meine Neurologin sagte mir auch, dass das jetzt auch bei dem Lamotrigin wichtig sei.
Also denke ich, es ist alles gut. Muss mich nur dran gewöhnen.
Liebe Grüße
Bine