Autor Thema: Phehydan/zentropil  (Gelesen 1157 mal)

Bamby

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 539
Phehydan/zentropil
« am: 14. September 2018, 07:18:22 »
Hallo ihr Lieben,
Werde ab nächster Woche phenytoin nehmen.
Da andere Ae wirkungslos sind.
Habe leider viel schlwchtes drüber gelesen und auch der Arzt klärte mich über die möglichen Nebenwirkungen auf.(zahnfleisch wucherung und vermehrte behaarung)

Habt ihr Erfahrung mit diesem Medi?
Bezüglich wirlsamkeit und Nebenwirkungen
Bin über jeden Beitrag sehr dankbar
Weil ich dem medi gegenüber sehr skeptisch bin

LG bamby
Those who danced were thought to be quite insane by those who could not hear the music

Blume35

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #1 am: 14. September 2018, 08:27:35 »
Hallo Bamby,

ich nehme Phenhydan bereits seit 23 Jahren. Ich komme sehr gut damit zurecht.

Ok, mein Zahnfleisch wuchert etwas, Haare wachsen schneller..... doch das alles tut ja nicht weh.
Damit kann ich gut leben. Seit ein paar Jahren muss ich Eisen, Schilddrüse, Folsäure, D3 ausgleichen. Doch auch damit kann ich leben.
Gibt schlimmeres.

Phenhydan (Phenytoin) ist ein Medi über das man sehr viel weiß, man weiß also was auf dich zukommen kann.
Doch nun mal langsam der Reihe nach. Bleib offen, schau was passiert.

Grüße
Blume35


Bamby

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 539
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #2 am: 14. September 2018, 09:32:04 »
Hey vielen dank für deine antwort!
Hast du auch haarwuchs an unangenehmen stellen wie brust oder rücken etc.? Stark oder hält es sich in Grenzen ? Also wie ein Mann hoffe ich halt nicht  :(
Traten diese nw direkt auf oder erst später ?
Zahnfleischwucherung kann man das gut behandeln oder muss man einfach damit leben

Sry für die Neugier bin einfach sehr unsicher
Werd es auf jeden Fall probieren weiß nur gerne was auf mich zukommen ^kann^

LG bamby
Those who danced were thought to be quite insane by those who could not hear the music

Blume35

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #3 am: 14. September 2018, 09:57:40 »
Für mich alles in einem gesunden Rahmen.

Puhh, wann zum erst an mal... ich weiß es nicht mehr.
Bin heute 35 Jahre und nehme es seit ich 12 J. alt bin, also ewig her.

Liebe Grüße
Blume35

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.867
    • Total-Normal
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #4 am: 14. September 2018, 20:26:06 »
Hallo Bamby

Ich habe Tacosal / Epanutin / Phenytoin Gerot insgesamt 36 Jahre genommen.
Ich hatte sicher NW. Meine Mama sagte mir, sie hätte mich nicht wieder erkannt. Ich war damals aber 6 Jahre alt. An die Info, was änderte, komme ich nicht, da meine Mama dicht macht. Aggressiver soll ich geworden sein.

Ich hatte starke Zahnfleischwucherungen. Ich ass keine Zitrusfrüchte mehr oder Äpfel, weil die hart waren. Ich denke aber, bei sehr guter Zahnhygiene lässt sich das vermeiden. (Interdentalbürstchen. Ist ne coole Sache vor dem TV in den Zahnzwischenräume herumzustochern und zu bürsten  :-)))  )

Vitamin D3 oder Folsäure gab es nie. Auf die Idee kam kein Arzt. Haarwuchs? Nein, ich hatte schöne Haare. Eher, dass mir nachher Haare am Kopf ausgingen. Aber das sei hormonell (Wechseljahre) bedingt. (Keine NW von Lamictal oder andere AE).
Wegen der Pille, da gab es die Spirale.

Eben, gute Zahnhygiene und sonst normales Essen und Leben. Meine Knochen haben eine normale Dichte, auch nach 36 Jahren Phenytoin.

Viel Erfolg.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

Bamby

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 539
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #5 am: 16. September 2018, 08:12:58 »
Hey ihr Lieben,
Das muntert mich schon etwas auf

Welche Dosis man davon bekommt wisst ihr nicht zufällig?

Ich hoffe einfach das sowas wie haarwuchs und Probleme mit dem Zahnfleisch usw. Nicht auftreren

Ich hoffe einfach das beste

Liebe Grüße bamby
Those who danced were thought to be quite insane by those who could not hear the music

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.867
    • Total-Normal
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #6 am: 16. September 2018, 19:06:29 »
Also, ich habe den allerersten Arztbericht, den ich je in meinem Leben überhaupt in meinen Händen hielt, hervorgenommen.
Es ist nämlich gleichwohl der letzte Bericht, wo meine letzte Dosierung von meinem Phenytoin Gerot drin steht  :)
100 - 100 - 200 mg
Das war eine Dosis nach ca. 35 Jahre kontinuierlicher Erhöhung. (Es hat mal sehr gut gewirkt.) Am Schluss hat es halt nichts mehr gebracht. Mit der Serumkonzentration, doch im übernächsten steht was: 30.01.2008: 130 umol/l, am 11.12.20017 waren es 117 umol/l - Im Arztbrief steht …. und hohem Spiegel... Umrechnungsfaktor ist x 0,252 = mg/l (32.7 resp. 29.484) Leider habe ich keinen Zettel, wo der therapeutische Bereich liegt.

Hier eine interessante Seite über therapeutischen Bereich, sehr lesenswert: - die meinen so 10 - 20 wäre "normal"  :)))

https://www.gesundheit.gv.at/labor/laborwerte/medikamente/phenytoin
« Letzte Änderung: 16. September 2018, 19:08:04 von Amazönchen »
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer

Bamby

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 539
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #7 am: 17. September 2018, 08:03:51 »
Vielen Dank amazönchen  :*
Those who danced were thought to be quite insane by those who could not hear the music

Amazönchen

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 11.867
    • Total-Normal
Re: Phehydan/zentropil
« Antwort #8 am: 17. September 2018, 19:03:13 »
Bamby, Du packst das.
Bleibe einfach locker. Ich weiss sogar, wovon ich schreibe   :-)))

Aber ein ganz wichtiger Punkt: Du must schon positiv dem Phenytoin gesinnt sein. Und nicht gleich aufgeben. Bitte.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich der Belustigung der Foren-Teilnehmer