Autor Thema: Erhellender Arztbesuch/Fycompa  (Gelesen 1514 mal)

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.958
    • SUDEP
Re: Erhellender Arztbesuch/Fycompa
« Antwort #15 am: 27. September 2018, 19:21:25 »
Hallo!

Ich hab einen Tablettenteiler. Hat eine ganz scharfe Klinge, geht prima.  :-)

Schwindel: ich weiß nicht mehr wie lang schon, ich werd so um 15.00 müde, gg. 16.00 Schlaf ich fast ein. Manchmal ist mir schwindlig. Dann "schlepp" ich mich ins Bett, da bin ich meistens nicht mehr so müde. Steh ich wieder auf, Penn ich fast wieder ein. Jetzt hab ich beobachtet, dass das Ganze so 3,5 h dauert - ob ich nun Schlaf oder nicht.

LG

Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.719
Re: Erhellender Arztbesuch/Fycompa
« Antwort #16 am: 27. September 2018, 21:26:51 »
Hi Dendrit,


waaaaaas ??? du nimmst die schon um 15:00 Uhr ??? :O Ist das nicht früh? Ich nehme die um 22:30 Uhr. Gestern war mir wieder böse schwindlig, konnte wirklich nicht mehr gerade aus gehen. Tagsüber ist das zum Glück nicht da. Da würde sicher jeder sagen, dass ich besoffen bin. 

Wie war das nochmal?  Hilft es denn bei dir?

Lg Joy

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.958
    • SUDEP
Re: Erhellender Arztbesuch/Fycompa
« Antwort #17 am: 28. September 2018, 22:29:42 »
du nimmst die schon um 15:00 Uhr ??? :O Ist das nicht früh?
Nein, meine Einnahmezeiten sind 6.00 - 12.00 - 18.00 - 23.00. Warum mir um 15.00 immer so müde wird, versteh ich eben nicht. Morgens nimm ich am meisten und so nach 1-2 h (also 7-8.00) werde ich im Bett extrem müde - also eindeutig von den Medis. Bis es soweit ist, les ich was leichtes, höre was an oder spiele Solitär am Tablet. Wirkt bei mir einschläfernd.  :-)))
Gute Nacht!
Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.719
Re: Erhellender Arztbesuch/Fycompa
« Antwort #18 am: 29. September 2018, 09:39:50 »
Hi Dendrit,

ach so sorry, dann hab ich wohl was verwechselt. Vielleicht machen die Mittagsmedis müde? Und dann kommt ja noch das Mittagstief dazu, dass sich auch mal verlagern kann. Ich hab aber auch so komische Zeiten. Um 10:30 Uhr und 16:00 Uhr werde ich müde,  aber nach 20 Minuten hinlegen und dösen ist alles wieder super.

Konnte den Schwindel zum 2. Mal gestern umgehen. Hab Fycompa spät genommen und bin sehr schnell danach ins Bett,  so konnte ich noch geradeaus laufen. Heute morgen wieder ein Anfall. Bin etwas ennttäuscht. Das ist das letzte Medi, dass mir zum ausprobieren übrig bleibt, der Alternativvorschlag hieß ketogene Diät. Das ist die vollqual, auf alle Lebensmittel achten und viele nicht essen zu dürfen, wenn Fycompa jetzt auch ablost.

Naja, ich gehe jetzt frustshoppen.

Schönen Samstag dir/euch.

Lg Joy