Autor Thema: Fycompa NW Gewichtsabnahme?  (Gelesen 1503 mal)

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.748
Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« am: 30. September 2018, 14:04:45 »
Hi ihr,

gibt es jemanden von euch, der bei Fycompa abgenommen hat? Ich geh jetzt nicht täglich auf die Waage und nehme das Medi erst seit kurzem, aber irgendwie habe ich noch weniger Appetit und Hungergefühl als sowieso schon unter Zonisamid. Letztens habe ich sogar das Essen vergessen. Morgens habe ich mir noch die Semmeln zurecht gelegt und gegen 12:30 Uhr habe ich erst gemerkt, dass ich noch nichts gegessen habe und auch nur, weil ich mich gefragt hab, warum ich mich so komisch fühle. Mein Magen meldet sich auch nicht mehr und wenn ich esse, kriege ich nicht viel runter. Abnehmen habe ich jetzt eigentlich nicht so nötig...
Geht es jemandem ähnlich? Soll man sich einfach vollstopfen bzw. normal essen, trotz inneren Wiederstand?

Lg Joy

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.984
    • SUDEP
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2018, 15:35:49 »
 Hallo Joy,

Ich hab das schon jahrelang und hab zugenommen  - waren sicher die Großbuchstaben. Bei Topiramat hatte ich aber extreme Probleme, ging soweit, dass es mich ekelte. Aber zwischendurch bekam ich Hunger und das hab ich ausgenützt. Es war zwar im Sommer, da geht es leichter, jedenfalls bekam ich den Tipp, kleine Portionen im Kühlschrank herrichten. Oder auch gekochtes in kleinere Portionen in Plastikdosen einfrieren o 1-2 im Kühlschrank aufbewahren u dann schnell in der Mikrowelle aufwärmen.

Bei mir konnte es sein, dass ich nur ein paar Minuten Zeit hatte und dann war wieder der Ekel da. Von der Chemoo weiß ich: nichts erzwingen. Es kann sonst sein, dass bei einer Lieblingsspeise der Körper es mit Ekel "einordnet" und das bleibt dann.

Wenn Du merkst, du hast zu wenig auf gesundes Appetit, dann besorg Dir ein paar Astronauten"drinks". Ansonsten die 4-6 w Eindosierungsphase abwarten und sehen, ob sich es dann wieder reguliert. Wenn nicht, kannst dann erst genauere Schritte unternehmen.

Mann, dann hoff ich mal, dass die NW bei mir eintritt. Mit noch weniger Appetit. Bis jetzt ist es eine große Schale Müsli und wenn ich dran denk, abends 2 Käsestangen.

LG, Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

TablettenJunky :)

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2018, 13:38:41 »
Ich habe FYCOMPA mittels einer Studie in Bonn bekommen. Es hat eigentlich sehr gut geholfen, wurde aber ja dann erstmal wieder vom Markt genommen, so dass ich mich wieder neueinstellen lassen musste. Was vergleichbares gibt es ja noch gar nicht.

Ich habe 30 KG zugenommen ohne mehr zu essen oder überhaupt zu essen.

Abgenommen habe ich nur damals unter TOPIRAMAT und ZONESAMID.


simona

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.158
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2018, 16:35:56 »
Hi zusammen,

seit Juni 2018 nehme ich 4 mg FYCOMPA abends. Ich habe mich geweigert mehr zu schlucken, da es ein reines Schlafmittel ist. Zudem habe ich massive Bauchschmerzen (habe schon seit Jahren Gastritis) und habe häufig dasselbe Problem wie du Joy. Am Schlimmsten ist die Tatsache, dass es gar nichts hilft, eher im Gegenteil. Im November habe ich deshalb einen Termin in der Epi-Ambulanz bei meinem ehemaligen Doc. Hoffentlich schleicht er es raus!
Ich stopfe mich nicht voll! Allerdings probiere ich – wenn ich null Appetit habe – wenigstens einen kleinen Becher Jogurt zu essen (geht irgendwie immer). Medikamente ganz ohne"Puffer" machen nur noch müder.

LG simona

TablettenJunky :)

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2018, 18:13:11 »
Ich nahm 12mg nur Morgens. Damals hieß es das nimmt man nur Morgens, ich weiß nicht wie das jetzt ist.

ggfs. werde ich es noch einmal ausprobieren aber auch nicht in dieser Dosis

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.748
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2018, 21:21:25 »
Hallo ihr,

Danke für eure Beiträge.

@Dendrit,
von Topiramat habe ich auch abgenommen. Da hat mich sogar mein Arzt drauf angesprochen in diesem Feststell-Frageton. Der musste mich gleich zwei x anschauen, weil er es wohl nicht glauben konnte. :-)))

Gesundes esse ich schon noch gerne, insbesondere Äpfel. Das ist manchmal auch mein ganzes Abendessen.

Was sind Astronautendrinks, Drinks, die eine Mahlzeit beeinhalten?

Kleine Portionen im Kühlschrank sind gut. Ich nehme mir auch manchmal was beim Vinzenzmurr oder dem Asiaten um die Ecke mit. Von einer Portion kann ich 2 x essen. Aber naja, jeden Tag kann man das ja auch nicht bringen...

Hab nach den NW gegoogelt, da stand auf der Seite (weiß nicht mehr welche) als erstes Gewichtsabnahme und erst weiter unten Gewichtszunahme, scheint es wohl häufiger zu geben.

Auf die Wirkung warte ich leider immer noch. Hatte heute zur Tablettenzeit einen Anfall. Dachte mir so "sehr witzig" nur war mir nicht nach lachen.

Oh ja, ne Schlaftablette ist es als Nebeneffekt auch noch. Den bösartigen Schwindel umgehe ich jetzt, indem ich das Medi ganz kurz vorm schlafen gehen nehme. Klappt ganz gut. So schaffe ich es noch, grade aus zu laufen und ich schlafe schneller ein.

ASimona,

bei mir geht das komischerweise mit Schokolade. Die geht nicht immer, aber sehr viel mehr, als andere Lebensmittel.

Hoffentlich kriegst du das Fycompa dann raus und was anderes, was wirkt rein. So ist ja schön blöd. Hatte heute Abend auch noch nichts zu essen. Aber ich hab echt kein Bock drauf. Nicht mal die Schokolade reizt mich!

@Tablettenjunkey,

nur morgens? Ist ja komisch. Mein Arzt sagte, die nimmt man nur abends, weil die so furchtbar müde machen.

Bin noch bei harmlosen 2 mg, nehme die Packung noch zu Ende und dann in einer Woche oder so rauf auf 4mg.

Lg Joy

TablettenJunky :)

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2018, 21:42:33 »
Hallo Joy,

wie erwähnt ich nahm es in der Studie (04.2013) und da wurde experimentiert. Ich muss mich korrigieren, du hast Recht Joy ich nahm es Abends wie ich grad nach geschaut habe.
Ich vermute mal das die 12 mg einfach zu viel waren. Warum ich diese mg Zahl bekam habe ich auch nicht wirklich nachgesagt. Gewicht, Körpergröße?
Wenn ich es noch einmal probieren sollte, jedenfalls weniger.

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.984
    • SUDEP
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #7 am: 16. Oktober 2018, 21:56:32 »
@Joy,

nu' is alles weg.  :'(  Also nochmal:

In den Astronauten-Drinks ist alles drin, was der Körper brauch. Je nach Bedürftigkeit kann ein Mensch das auch als alleinige Kost zu sich nehmen. Es sind Fläschchen von 0,2 l.  Wenn man nix oder kaum Essen kann, fehlt dem Körper natürlich Mineralien und Vitamine. Zwischendurch mal einen Drink von der Apo tut an sich gut.

Bei mir selbst habe ich bei der Chemo gemerkt, dass es mir dann auch psychisch etwas besser geht. Dass man aufgrund von bestimmten fehlenden Mineralien/Vitaminen psychisch krank werden kann. Die billigste damals kostete 3,- oder 3,50 € und aufwärts. Hauptgeschmäcker: Vanille, Erdbeer und Schoko. Es gibt noch welche mit Ballaststoffen. Damals gab es auch Zubereitungen, die nach Tomatensuppe oder andere Geschmäcker hatten. Preislich sind die teurer.

LG, Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

Indigo

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2018, 11:15:10 »
Hallo Joy,

mir wurde das Fycompa bis 10mg im Krankenhaus eindosiert und ich wurde aus genau diesem Grund und da ich auch sehr schlank bin, jeden Tag von den Ärzten gefragt, wie mein Apetit ist. Ich hatte die NW selbst nicht, sie kann aber wohl sehr ausgeprägt auftreten.
Du solltest vorsichtig sein! Da das Medikament relativ neu ist, sieht die Packungsbeilage im Gegensatz zur Realität sehr überschaubar und „harmlos“ aus.

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.748
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2018, 15:34:51 »
Hi Dendrit,

sind die Astronautendrinks sowas wie Fresubin? Und gehen auch gekaufte Smoothies zwischendurch? Zumindest für die Vitamine? Obwohl, wahrscheinlich ist da auch sehr viel Zucker drin.

Dann schau ich mal in der Apotheke. Wenn man so Essen macht, kostet es ja auch einige Euros, da ist der Preis schon ok.

Bin inzwischen bei 4 mg abends. Die Anfälle kann es noch nicht verhindern, aber ich habe die waage Vermutung, dass es für die Nachwirkungen danach hilft. Zumindest war ich bei den letzten Anfällen nicht ganz so fertig wie sonst.

Hi Indigo,

Danje für die Warnung. Was mir bis jetzt aufgefallen ist ist, dass ich abends nichts mehr "brauche" und das Essen manchmal weglasse. Paar Mal, wenn ich unterwegs war, gab es bis 15:00 Uhr höchstens 2 Semmeln oder ein Joghurt und es hat mir nichts ausgemacht. Esse mehr aus "damit mir später nicht schwindlig wird" Gründen, als aus Lust. Aber ich bin noch normalgewichtig. Von aussen merkt da sicher niemand was. Nur letztens hat eine Bekannte gesagt, ich wäre so dünn, hätte gar kein Bauch. Aber vielleicht war es auch das vorteilhafte Oberteil. :-)))

Lg Joy


Indigo

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #10 am: 19. Oktober 2018, 11:31:28 »
Mein (günstigerer) Tipp wäre hochkalorisches Pulver. Das ist wie Proteinpulver zum Muskelaufbau umd kann überall untergemischt werden, besonders gut in Smoothies oder Suppen, Porridge o.Ä.

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.984
    • SUDEP
Re: Fycompa NW Gewichtsabnahme?
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2018, 00:57:50 »
sind die Astronautendrinks sowas wie Fresubin?


Ja, genau. Das ist aber eines der oberen Preisklasse.



Zitat
Und gehen auch gekaufte Smoothies zwischendurch?


Mit Smoothies hab ich keinerlei Erfahrung. Ich weiß bloß, dass man da irgendwas zusammen mixt oder perürt.  *lach*

Zitat
Die Anfälle kann es noch nicht verhindern, aber ich habe die waage Vermutung, dass es für die Nachwirkungen danach hilft. Zumindest war ich bei den letzten Anfällen nicht ganz so fertig wie sonst.


Wenigstens etwas. Mein Doc ließ mir den Aufdosierungsplan selbst erstellen und bin jetzt bei 2,50 mg. Heute habe ich fast den ganzen Tag geschlafen. Ob das davon kommt oder einfach so alles in letzter Zeit zuviel wurde und heute so ein richtiges Wetter, bei dem man am besten die Decke über den Kopf zieht, weiß ich nicht. Vllt. alles zusammen. Ich nimm übrigens zu.  *augenroll*  Waren zwar nur paar 100 g, sonst hab ich seit Dez. 2017 ca. 200 g im Schnitt abgenommen. Es gab zwar kurze Ausnahmen. Vllt. sollte ich mal in ein KH, wo das Essen alles andere als gut ist ...  *lach* *lach* *lach*


LG, Dendrit


Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep