Autor Thema: Deja vu?!  (Gelesen 407 mal)

Lajaso

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 22
Deja vu?!
« am: 14. Januar 2019, 15:44:50 »
Hallo zusammen,
normalerweise lese ich hier wegen meinen Kindern. Beide haben einen Rolando Fokus, meine Tochter ist medikamentös eingestellt. Anscheinend nicht anfallsfrei, deshalb wird jetzt ausdosiert (Einschulung im Sommer).
Deshalb sind wir vierteljährich bei ihrem Neuropädiater.


Meine Tochter hat visuelle Anfälle. Ich habe dann dem Arzt erzählt, dass ich in den letzten Monaten öfter Deja vus habe.

Die letzten beide Male war es so, dass ich das Gefühl hatte, es wäre ein Deja vu in Wiederholung. Also dass es dasselbe Deja vu ist.
Ich hoffe, Ihr versteht?!


Er meinte dann, dass das Auren bzw fokale Anfälle sein könnten.

Gibt es das tatsächlich? Deja vu als Anfall?


Liebe Grüße

P.S. Ansonsten bin ich morgens ein paar mal mit Muskelkater in den Beinen (Waden) aufgewacht und heute morgen wieder so eine zusammengebissene Linie in den Wangeninnenseiten. Da vermute ich aber einfach Knirschen.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 15:48:25 von Lajaso »

Fee34

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Falle nie schneller, als dein Schutzengel fliegt!
Re: Deja vu?!
« Antwort #1 am: 14. Januar 2019, 22:04:11 »
Hallo!

Ich bin zwar selbst noch nicht ganz so erfahren mit den ganzen Symptomen der Epi, aber soweit ich weiß gibt's durch aus Dejavüs als Anfall.
Zumal ich das selbst jahrelang hatte und es mit den Levetiracetam wegging. Seit ich die nehme, hatte ich noch ein Kurzes und dann nix mehr, also zumindest keine Dejavüs mehr.

LG Fee
Alle Wege fangen mit dem ersten Schritt an!
-----
Levetiracetam 1000/0/1000 (vorläufig)
-----
Epilepsie
Restless Legs Syndrom
Schlafapnoe
-----
Wenn man mir die Flügel bricht, fliege ich einfach auf einem Besen weiter! ;-)

Joy

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.799
Re: Deja vu?!
« Antwort #2 am: 15. Januar 2019, 08:47:05 »
Hallo,

ja, das gibt es. Das läuft unter Auren und die widerum sind kategorisch unter kleine fokale Anfälle zu finden.

lg Joy

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.465
Re: Deja vu?!
« Antwort #3 am: 18. Januar 2019, 11:54:26 »
Hallo!
Deja' vu ist eine Anfallserscheinung.
Mir wurde dabei immer "mulmig", so ein seltsames Empfinden.

Das weitere Geschilderte klingt nach Grand Mal.
Sicher weisst du, dass es größere Anfälle sind.
Die Nachwirkung kann schmerzender Muskelkater in den Waden und Zungenbiss sein.
Lass doch mal ein EEG machen!
Bist du am nächsten Tag wieder fit oder extrem schlafbedürftig?

Die Epi zeigt sich selbst bei eng Verwandten (falls bestätigt) nicht immer in gleicher Anfallsform.
(Ich, Vater, mein Kind epi erfahren)

Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Lajaso

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Deja vu?!
« Antwort #4 am: 19. Januar 2019, 16:42:08 »
Ich danke euch schonmal für eure Antworten.

Hm, ich dachte immer, dass es normal ist Deja vu zu haben!?
Aber in letzter zeit haben diese Situationen zugenommen.

@meditester
Du denkst, ich könnte unbemerkt GM Anfälle haben?

Ich hatte mal ein EEG, das war aber anscheinend unauffällig.

Meine Tochter hat so einen Schlafsensor von Beurer. Den hab ich jetzt mal benutzt.
Ich werde ca 15-mal wach die Nacht. Teilweise mit Bewegungen von 15 Minuten!
Angeblich hab ich mal für 20 das Bett verlassen.
Die erste Nacht hatte ich nur 3 Minuten REM Schlaf.

Manchmal habe ich nachts das Gefühl mich zu verschlucken und zu ersticken.

Könnte das alles ne zusätzliche Aussagekraft haben?