Autor Thema: Meine Fruchtbarkeit  (Gelesen 717 mal)

Eric98

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Meine Fruchtbarkeit
« am: 11. Februar 2019, 20:41:58 »
Hallo

Ich frage mich immer wieder ob meine Medikamente wirkungen haben, die sich negativ auf meine Spermien Qualität haben.

Nehme Vimpat, Lamotrigin und Briviact gegen meine Epilepsie.

Dann nehme ich noch Votubia (Everolimus) gegen meine Tuberöse Sklerose und Dociton gegen mein Blutdruck.

Natürlich könnte ich einen Test machen aber ich traue mich nicht weil das Thema schwierig ist.

Danke im Voraus

Gruß Eric98
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 20:46:44 von Eric98 »

CrazyGrisu

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.167
    • ZION-NETWORX
Re: Meine Fruchtbarkeit
« Antwort #1 am: 13. Februar 2019, 06:34:26 »
Moin Eric,  dem Test solltest Du zur Bestätigung ob Du Zeugungs(un)fähig bist!! ???

Gehe zu einem Urologen Deines Vertrauens, schnack mit ihm, gaukel ihm glaubhaft vor dass Du/ihr schon LANGE versucht ein Kind zu bekommen!

Kinderwunsch ist ein wichtiges Wort, denn wenn Du eine sportliche  :jojo: Spermaprobe (Spermiogramm) machen musst, dann besteht die beste Voraussetzung, dass er Dir nicht 100 Euro für Dein handliches Mitwirken abknöpft.

Denn dann zahlt Deine Krankenkasse.

Ist das Ergebnis der Auswertung für Dich nicht befriedigend,  wie es 2005 (2004-2013 verheiratet) bei mir war...

... dann ab zur Uniklinik, wie beim damaligen Beispiel weil ich in Schleswig-Holstein lebe:

Universitätsklinikum S.-H. Campus Lübeck Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Fachabteilung:  Gynäkologie, Reproduktionsmedizin

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

Telefon: 0451/500-41700

Auch dort wäre es gut wenn Du (D)eine Freundin mit nimmst, denn Spermiogramme werden von der Uniklinik eher durchgeführt wenn ein unerfüllter Kinderwunsch da ist!

Unglücklicherweise war die Diagnose die gleiche wie die vom aussprechenden Urologen daheim:

Klinefelder Syndrom.

Dann bist Du so ziemlich lebenslänglich zu 99,9% Zeugungsunfähig.

Meine damalige Frau amüsierte sich mir seelisch verletzend:

"Mein Mann ist die beste Verhütung"

Zum (Uni)Spermiogramm sage aber gleich welche Medikamente Du einnimmst hilft zusätzlich zu erforschen ob die ein weiteres Übel zu Deiner Story sind! ???

Mach' Dich nicht zu verrückt deswegen! MACH DEN TEST!!! Tut nicht weh!

Das Epilepsiezentrum Hamburg schickte mich sogar zum: ENDOKRINOLOGIKUM

https://www.endokrinologikum.com/fachbereiche/kinderwunsch.html

Es war sehr hilfreich, dass der Oberarzt Dr. Voges den Termin dort ermöglicht hat!
« Letzte Änderung: 13. Februar 2019, 06:36:50 von CrazyGrisu »
Meine aktuellen Epi-Medis seit 21.01.2013
Morgens: 750mg UCB Levetiracetam + 125mg GSK Lamictal
Mittags: 125mg GSK Lamictal
Abends: 750mg UCB Levetiracetam

Gewicht: 78,0 kg seit 01.05.2018 18:00 Uhr

Eric98

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Meine Fruchtbarkeit
« Antwort #2 am: 13. Februar 2019, 18:08:48 »
Ich lebe alleine aber trozdem beschäftigt mich das. Warum da habe ich keine Ahnung.

Vielen Dank für die Info

BEpi

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 733
Re: Meine Fruchtbarkeit
« Antwort #3 am: 13. Februar 2019, 19:20:26 »
Hallo Eric,

mit Vimpat und Lamotigin hat es bei meiner Frau zu zwei Kinder gereicht (ich hoffe mal, dass die von mir sind  :D )