Autor Thema: Das ist der Oberhammer  (Gelesen 2290 mal)

Gast

  • Gast
Das ist der Oberhammer
« am: 20. März 2004, 16:07:32 »
Das habe ich gerade im Epilepsie Netzwerk gelesen:

Hallo, wir melden uns vollkommen verzweifelt in diesem Netzwerk, da wir heute morgen unsere Tochter (23 Jahre) beerdigt haben. Sie wurde letzte Woche morgens von Ihrem Partner tot im Bett aufgefunden.Sie hatte nur nachts Anfälle und war medikamentös gut eingestellt. Wir ihr Freund uns mitteilte, wurde aber jetzt aufgrund der Gesundheitreform eine anderes Medikament verordnet.
Ursprünglich nahm Sie Timonil 300.
Wer hat mit seinem Kind so etwas erlebt und kann uns helfen zu verstehen?



http://www.bag-epilepsie.de/forum/thread.phtml?thread=14486#14486

Liebe Politiker und Lobbyisten..... das schreibt Ute im Epilepsie Netzwerk.... und wenn auch nur ein Bruchteil daran wahr ist.... und der Freund tatsächlich das Richtige erzählt hat..... dann ist das wirklich nicht mehr akzeptabel..... dann ist das der Oberhammer.... und wenn Sie dieses Forum besuchen und das hier lesen,... dann haben Sie wenigstens die Courage, sich bei Ute zu zu melden, und sich ggf. zu entschuldigen und die Kosten der Beerdigung zu übernehmen...und natürlich bei der Trauerarbeit zu helfen.... ihre Tochter bekommt Ute nämlich für kein Geld der Welt zurück!!!
« Letzte Änderung: 07. März 2009, 22:51:04 von Cornelia-Admin »

wurzel

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 41
Re:Das ist der Oberhammer
« Antwort #1 am: 22. März 2004, 11:16:56 »
Hy Susanne,
 Timonil 300 retard   Retardtabletten  23,29€ bei 50 Stueck  . Bei 200 Stück 58,3 €.  Wüsste ich nicht was da zu sparen wäre und / oder was das mit der besch.. gesundheitsreform zu tun hat ??

Läuft wohl  eher unter  "Plötzlicher unerwarteter Tod" . Ein seltenes Phänomen das meist bei Umstellungen bzw. niedrigem Medikamentenspiegel auftritt.
Tragisch. Möchte so nicht mein Kind verlieren.


Wurzel


Saskia

  • Gast
Re:Das ist der Oberhammer
« Antwort #2 am: 26. April 2004, 12:10:08 »
Hallo,

meiner Freundin ist am Freitag das gleich passiert, sie ist morgens nicht mehr aufgewacht, sie hinterlässt zwei Kleinkinder und ihren Mann,
ich wusste gar nicht das man an Epilepsie sterben kann, sie hat immer ihre Medikamente genommen, ob sie umgestellt wurde weiss ich nicht.

Saskia