Autor Thema: Erfahrungsaustausch in Kreis Ludwigsburg?  (Gelesen 2342 mal)

karimaus

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 8
  • Ich liebe dieses Forum!
Erfahrungsaustausch in Kreis Ludwigsburg?
« am: 25. Dezember 2004, 19:12:35 »
Hallo!

Meine 15-jährige Tochter bekam diesen Sommer die Diagnose fokale Epilepsie.

Ich habe festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist, betroffene Eltern oder Jugendliche selbst hier in der Gegend zu finden.

Manchmal wäre es schon hilfreich gewesen, sich auszutauschen, evtl. einen Tipp zu bekommen.

Wem geht es ähnlich, wer hat Interesse??
Ich möchte keine Selbsthilfegruppe gründen. Fände aber ein kleines Netzwerk ganz gut, zum spontanen Austausch usw.
Meine Tochter ist auch an einem Erfahrungsaustausch mit gleichaltrigen Betroffenen interessiert.


Meine Tochter ist inzwischen ist sie auf Orfiril eingestellt, Timox wird gerade langsam ausgeschlichen.
Seit 3 Monaten hatte sie keine Anfälle mehr.
Dafür das ein oder andere Problemchen mit den Nebenwirkungen.

Ich freue mich über jede Nachricht,

schöne Feiertage wünscht
Karin

Rob

  • Gast
Re:Erfahrungsaustausch in Kreis Ludwigsburg?
« Antwort #1 am: 02. Januar 2005, 23:39:43 »
Frohes Neues!

Hallo Karin und alle andern Forumsbesucher,

ich dachte ich antworte Dir mal :) Ich bin 24, aus dem Raum Ludwigsburg und habe seit 1 1/2 Jahren Epilepsie.
Bin demnach kein Jugendlicher mehr und kenne die Eltern-Perspektive soweit auch nicht.

Bei mir traten bisher 3 große Anfälle auf und nehme (inzwischen) auch Orfiril. Hatte es ein Jahr nach dem 2. Anfall zeitweise abgesetzt, da ich anderer Meinung war als die Ärzte :) Und prompt lag ich im Kreiskrankenhaus.

Mein Lehramtsstudium(Mathe,Sport) musste ich dieses Jahr nach den langen Fehlzeiten unterbrechen und werde in 2 Wochen eine kauffmännische Lehre in einem Berufs-Reha-Zentrum beginnen.

Mein Ziel ist es aber auf jeden Fall nach dieser Lehre weiter zu studieren, wenn ich gesundheitlich (hoffentlich) wieder fit bin.

Allerdings ist die Diagnose bei mir noch nicht so ganz klar, u.a.muss ich noch zu einer Lumbalpunktion.

Was ist denn bei Deiner Tochter die Ursache?
Kommt Sie einigermaßen klar mit der Erkrankung?

Auf jeden Fall wünsch ich Deiner Tochter, allen Angehörigen und Betroffenen, viel Kraft und Mut und: Sich nicht unterkriegen lassen! ;)

Robi




angie

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Erfahrungsaustausch in Kreis Ludwigsburg?
« Antwort #2 am: 06. Januar 2005, 20:58:45 »
Hallo,

ich komme auch aus dem Kreis Ludwigsburg bin 27 und meine Tochter leidet auch unter Epilepsie sie ist aber erst 5.

Wenn du trotzdem lust hast kannst du mir ja schreiben.

email: angie2608@arcor.de


Viele Grüße

Angie

angie

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Erfahrungsaustausch in Kreis Ludwigsburg?
« Antwort #3 am: 06. Januar 2005, 21:00:48 »
Hallo,

meine Tochter 5 hat auch epilepsie wenn du lust hast kannst du mit ja mal schreiben ich bin 27 und wir kommen aaus Gerlingen.

email:angie2608@arcor.de

Viele Grüße
Angie