Autor Thema: Selbsthilfegruppe gründen  (Gelesen 2489 mal)

Torsten1507

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 15
  • Ich liebe dieses Forum!
Selbsthilfegruppe gründen
« am: 17. Januar 2005, 18:57:49 »
Hallo Selbsthilfegruppen gibt es viele finde ich aber ich wohne etwas abseits von Bremen und da ist schon Ende  :(   Ich fände es toll wenn man den beginn zusammen hinbekommen würde weil ich denke das Hanlungs und Erfahrungsaustausch vorhanden sind und für alle notwendig ist um sich und die Krankheit besser zu verstehen um einfach " freier Leben zu können" würde auch nach dem Moses-Programm dann Schullungen und Vorträge machen ( ::) Moses hat nun überhaupt nichts mit Kirche zutun ist nur ein Kürzel) (Moduale Schulungprogramm Epilepsie)  Die Gruppe solle eh für JEDEN offen sein egal welche Religion, Nationalität, Veranlagung. Es zählt der Mensch. Also für alle aus Bremen und umzu würde ich mich sehr freuen wenn ihr euch melden würdet bis denne Torsten

Kathrin

  • Gast
Re:Selbsthilfegruppe gründen
« Antwort #1 am: 29. Januar 2005, 14:28:10 »
Hallo Torsten,
Ich heiße Kathrin Ehmke und wohne in Gelsenkirchen, und bin 27 Jahre alt. Wir haben hier vor einem Jahr eine Gruppe für Epilepsiekranke und Angehörige gegründet. Es war viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Wir haben 15 Teilnehmer und ich habe viele Kontakte geknüpft. Du kannst mich mit Fragen bombardieren, ich gebe Dir auf alles eine Antwort. In Bremen gibt es auch eine SHG, ich habe Kontakt mit einem Mitglied aus der Gruppe.
Wir haben damals viel Hilfe von der Stadt Gelsenkirchen bekommen und viele Fördergelder von den Krankenkassen erhalten.
Wenn Du möchtest, kannst Du mir schreiben, entweder über den Computer unter: Nicola.Ehmke@t-online.de oder per Brief an:
Kathrin Ehmke
Hüttweg 33
45889 Gelsenkirchen

Würde mich wahnsinnig freuen, wenn Du mir antworten würdest.

Gruß Kathrin