Autor Thema: Spezielle Unterbereiche gewünscht?  (Gelesen 15347 mal)

Cornelia-Admin

  • Administrator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.150
    • http://www.autismus-etcetera.de
Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« am: 08. März 2009, 17:05:10 »
Hallo zusammen,

falls sich hier jemand einen Unterbereich wünscht, der sich mit einem bestimmten Thema befasst, kann er dies hier eintragen. Eventuell entsprechen wir dem Wunsch, wenn ein solches Unterboard auch uns sinnvoll - und einigermaßen problemlos handhabbar -erscheint.

Liebe Grüße
Cornelia
Ich bin identisch mit Cornelia-etc. :)

http://www.autismus-etcetera.de

Tina

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 623
  • Habs geschafft!!!!
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #1 am: 08. März 2009, 18:49:13 »
Hallo Cornelia,
dieses Angebot finde ich total klasse!
Interessieren würde mich das Thema "Epilepsie und Körperbehinderung/geistige Behinderungen" (erworben oder angeboren) bei Erwachsenen interessieren.

Ich hatte ein Polytrauma und die Epilepsie spielt sich bei mir eigentlich eher "nebensächlich" ab. Trotzden stosse ich gerade bei anderen neurologischen Ausfällen manchmal an die Grenzen alles auseinander zu halten, bzw. in die richtige "Störungskiste" zu packen...es muss dann auch das oder jenes erwogen/bedacht werden.
Sich darüber auszutauschen, Erfahrungen weiterzugeben, sich nicht für jede Körperstörung im zuständigen Forum unterschiedlich anmelden zu müssen...das wäre wirklich klasse!
Hoffentlich gibt es hier jemanden....

Liebe Grüße von Tina
Kompl.-fok. Epi nach Polytrauma seit 07...ich lache gern!

Leopoldine

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #2 am: 08. März 2009, 19:28:09 »
Hallo Cornelia und Tina,

leider habe ich momentan einen fürchterlichen MS-Schub der mir die Beinfreiheit beider Beine und li Arm und Hand nimmt >:(.

Deshalb bekomme ich jetzt Cortison ::).

Soll heißen, ich kann mich seit ein paar Tagen nur mit Rolli fortbewegen, und die Folgen ohne meinen Mann nicht hinauszukönnen :'(.

Die Idee finde ich sehr gut, denn man kann ja mehrere Krankheiten oder aber auch Nebenwirkungen haben :-*.

Das ist nicht sehr schön, aber das weisst du ja :tröst:.

Ich äussere mich an anderer Stelle (mein Mann ruft schon!) ;).

Grüsse von Leopoldine

Cornelia-etc.

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.051
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #3 am: 08. März 2009, 21:28:11 »
Hallo Tina und Leopoldine,

ja, genau, darum hatte ich hier mit Unterbereichen gezögert, weil es blöd ist, wenn man zu viel hin- und- herklicken muss. Und körperliche Probleme sind hier im Forum ja vielfältiger und zugleich dünner gesät als bei den psychischen Problemen - mit Depressionen oder Ängsten beispielsweise haben die meisten zeitweise zu kämpfen, Spastiken oder Gehbehinderungen z. B. haben hingegen nur wenige, so dass entsprechende Spezialbereiche vielleicht nur wenig genutzt würden und vieles was dort geschrieben würde nur wenige Leser erreicht ...
Allerdings müssen geistige und körperliche Behinderung ja nicht unbedingt miteinander gekoppelt sein, kommt halt ganz drauf an ... und wenn man die forentechnisch in einen Topf wirft, schürt das bei manchen Leuten vielleicht auch wieder Vorurteile ...
Wäre ein Bereich "Körperbehinderungen Erwachsene" und einer "Geistige Behinderungen Erwachsene" wohl gut?

Leopoldine, oje, ist es so schlimm zur Zeit?  :tröst: :tröst: :tröst:
Und das Cortison ist ja auch immer so eine Sache, das lese ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Hoffentlich bekommt es Dir und hilft vor allem gut!
Schön, dass wenigstens dein Mann Dir etwas helfen kann. Grüß ihn mal unbekannterweise, ja?  :)

Liebe Grüße
Cornelia
http://www.autismus-etcetera.de

Ich bin identisch mit Cornelia-Admin.

Hermann

  • Gast
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #4 am: 08. März 2009, 21:45:36 »
Hallo Cornelia,

ich würde das Einrichten spezieller Unterbereiche nicht so gut finden, weil es davon zuviel geben könnte, wir uns verzettelten, die Beiträge darin kaum zu finden wären und folglich zu wenig gelesen würden.

Es könnte meiner Meinung nach zu fachbezogen werden und dem Forum insgesamt die Lebendigkeit nehmen. Ohne nicht auch für Neues aufgeschlossen zu sein, würde ich davon abraten. Das ist meine Meinung.

Liebe Grüße
Hermann

Cornelia-etc.

  • Moderator
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.051
    • http://www.autismus-etcetera.de
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #5 am: 10. März 2009, 12:28:38 »
Hallo Hermann,

ich teile Deine Sorge, dass wir aufpassen müssen, uns nicht zu verzetteln.  :tröst:

Andererseits besteht zu bestimmten Themen aber auch eindeutig Bedarf nach weiterer Unterteilung.
Siehe zum Beispiel Tinas Beitrag, der das ganz gut veranschaulicht:
http://forum.epilepsie-netz.de/index.php?topic=6466.msg72479#msg72479

Hier habe ich gestern was dazu geschrieben, weshalb wir das Forum weiter untergliedert haben:
http://forum.epilepsie-netz.de/index.php?topic=6485.new#new

Aber wir haben in ihrer Beschreibung ja auch extra angemerkt, dass die neuen Bereiche versuchsweise eingerichtet wurden. Wenn wir den Eindruck gewinnen sollten, dass sie sich nicht bewähren oder eine andere Unterteilung besser wäre, können wir sie natürlich auch noch nachbessern oder überflüssige Bereiche entfernen.  :)

Hier im körperlichen Bereich ist wahrscheinlich nicht eine so differenzierte Unterteilung erforderlich wie bei den psychischen oder psychiatrischen Begleitstörungen.
Wir können ja erst mal schauen und sammeln, wieviel hier zu körperlichen Problemen überhaupt geschrieben wird und dann später eventuell bei Bedarf noch ein paar Unterbereiche ergänzen, wenn bestimmte Themen besonders häufig angesprochen werden sollten.

Lieben gruß
Cornelia
http://www.autismus-etcetera.de

Ich bin identisch mit Cornelia-Admin.

Hermann

  • Gast
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #6 am: 10. März 2009, 18:23:38 »
Hallo Cornelia,

ich habe mir noch mal Mal Gedanken über das versuchsweise Einrichten spezieller Unterbereiche gemacht. Ich finde jetzt auch, man sollte es testen und sie gut gegliedert unter Beibehaltung der Strukturen einrichten. Die Auflösung der Unterthemen dürfte mit dem möglichen Verschieben einiger Beiträge kein Problem sein.

Damit würden wir es den vielen Gästen weiterhin möglich machen, genügend Informationen zum Krankheitsbild zu bekommen. Bei dieser Begründung denke ich an mich, denn  ich habe 10 Jahre als Gast gelesen und jede Menge Info hier bekommen.

Liebe Grüße
Hermann

RoadRunner

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 137
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2009, 18:26:54 »
Die Idee von Unterforen beschäftigt mich auch gerade ( wobei mir gerade einfällt: Kann man nicht eine Umfrage mit ca. 10 (wenn soviel möglich sind) Themen machen und die 4-6 mit den meisten Stimmen, werden aufgenommen? egal, kannst ja auch mitschreiben@Cornelia ).

Das Thema was mich z.Zt. und sicher noch ne Weile - bewegt ist: 'Schlaganfälle' - Vor- oder Nach- epileptischen Anfällen ist wohl eher Zweitrangig.

Allgemeine Infos dazu, z.B. Kann man einen 'erneuten' Schlaganfall vorbeugen, ect. Vielleicht auch verbunden mit einer Statistik: Wer hatte schonmal einen VOR- oder NACH einer Epilepsie.


Juvenile myoklonische Epilepsie, DD Sekundär generalisierte partielle Epilepsie, DD Aufwachgrandmal - Valroat: Morgens 800mg Abends 1000mg

Trojanerin

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 187
  • Die Neugier einer Frau ist angeboren
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #8 am: 16. Januar 2011, 00:46:22 »
Hallo,
bei dem Thema Schlaganfall könnte ich eine Menge beitragen, ich hab mich damals sehr darüber informiert nachdem es mich erwischt hatte. Ich würde es gut finden denn es gibt viele junge Menschen die das trifft und eben nicht nur die "älteren". Auch Kinder können betroffen sein. Ich muss ehrlich zugeben das ich die ersten Hinweise auf einen Schlaganfall gar nicht wahrgenommen habe...und das obwohl ich Altenpflegerin bin. Ich dachte das wär eben ne heftige Grippe mit starken Kopfschmerzen. Ich hätte früher zum Arzt müssen, hielt es aber für nicht nötig. Ich denke das ich echt noch Glück hatte das ich so weggekommen bin, das hätte auch anderst aussehen können. Dabei gibt es eine Menge Anzeichen die für einen Schlaganfall sprechen. Aber gerade junge Leute denken sich dann das SIE das nicht bekommen "können", das betrifft doch nur die älteren. Aufklärung hier würde ich gut finden. Zumal meine Epi auch später dazu kam. Ob das etwas miteinander zu tun hat kann ich aber nicht sagen. Liebe Grüße, Troja
Was der Verstand uns sagt muss nicht unbedingt mit dem Herzen übereinstimmen. Welche Wahl triffst Du? Viele Menschen treten in mein Leben doch nur wenige hinterlassen auch Spuren.

Chris_WI

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #9 am: 03. September 2012, 14:49:45 »
hallo :-)

ich teile herrmanns ansicht. eine weitere untergliederung wuerde ich als zu buerokratisch empfinden, wenn es um den austausch dieser informationen geht. ich denke, dass wir anhand der themenueberschriften ausreichend differenzieren koennen.

lg chris

hatschusep

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 535
  • Bin auf den Hund gekommen... :-)
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2013, 12:42:44 »
Hallo Cornelia,

ich hab seit Kindheit an meine Epilepsie, nun ist mir vor zwei Jahren auch noch COPD (II) diagnostieziert worden. Da ja der Eine oder der Andere hier wahrscheinlich raucht oder geraucht hat könnte ich mir das auch als ein Thema hier vorstellen. Vielleicht hat aber auch jemand in der Chemie gearbeitet oder ist als Nichtraucher auch durch das Passivrauchen dazu gekommen.
Mein Themenvorschlag wäre hierzu : Epilepsie + COPD + Asthma.

Vielen Dank im Vorraus
hatschusep
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt so gleich.

romel80

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #11 am: 17. August 2014, 10:50:21 »
Sportarten und Epilepsie wäre auch interessant

Romel

berty

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Spezielle Unterbereiche gewünscht?
« Antwort #12 am: 26. Januar 2015, 20:53:51 »
Zusammenhänge Epilepsie, Spastik, Depressionen und deren Behandlungsmöglichkeiten würden sich als unterbereich eignen. :escape: :escape: