Autor Thema: Verhütungsalternativen  (Gelesen 9152 mal)

Jenny_HH

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 91
  • Lebe Deine Leben jeden Tag so gut wie es geht !
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #15 am: 08. Januar 2006, 18:30:11 »
Hallo Alle Zusammen!

Mann Mann ich bin immer wieder froh das ich soo tolle Docs habe!
Sei es nun mein Neurologe der grad erst wieder in Washington bei einem Kongress zu unser aller thema war oder sei es meine Frauenartzin die sich topp auf dem Gebiet auskennt.
Sprich die ganzen Medis & Co angeht. Auch Sie jettet durch die Welt und hält Vorträge...Soviel dazu

Wie meinen Medis entnehmen könnt, nehme auch ich u.a.
Lamotrigin..ja es Stimmt die Pille die bei mir Cyproderm®
ist setzt den Wirkstoffspiegel runter.
Das heisst ich wurde mit Lamotrigin von 2xtgl 100mg auf
Lamotrigin morgens 125mg und abends 150mg hochdossiert. Über 4Tage lang.

Falls Eure Docs sich nicht mit den Frauenspezifischen Aspekten bei Epilepsie auskennen - sollen sie sich bitte an
Dr. med. Anneliese Schwenkhagen
Altonaer Str. 59
20357 Hamburg

Telefon: 040-30 68 36 0 / 55
Fax: 040-30 68 36 69

wenden



hier meine
zu meinen ganzen andern Medis
derzeit
Topamax 50 = 2x tgl
Lamotrigin morgens 125mg und abends 150mg

Cyproderm® 1x tgl am abends
Frauen mit hormonbedingter Akne
wirkt sehr sicher empfängnisverhütend mit einem Pearl-Index von 0,2-0,5.

Folsan (Handelsname) 0,4mg
Wirkstoff: Folsäure

nehme ich 1xtgl. eine halbe

Tja...nun schon seit dem 2. Januar 2011 @ Mara _ Bethel

huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #16 am: 01. Mai 2006, 00:03:37 »
ich bin auf die spirale umgestiegen, weil bei mir das östrogen in der pille die wirkung des lamictals verringert hat. ich habe die spirale nun seit vier monaten. ich rate euch nur, lasst euch gut beraten und denkt reichlich darüber nach, ob ihr die spirale wirklich wollt. bei mir hat das einsetzen der spirale sehr weh getan und hatte danach drei tage lang blutungen. vier wochen nach dem einlegen bekam ich starke blutungen, welche erst nach vier wochen aufgehört haben. danach kamen schmerzen im unterleib. nun, nach vier  monaten sind diese probleme weg. einige frauen vertragen die spirale (mirena) sehr gut, ich hingegen hatte paar anfangsprobleme während vier monaten. ausserdem ist die spirale im vergleich zur pille sehr günstig. in der schweiz habe ich 500 franken bezahlt, die spirale kann man fünf jahre lang drin lassen. wenns aber nicht klappt, ist das geld futsch.
es gibt einen bericht über neueste studien bezüglich wechselwirkungen zwischen antiepileptika und verhütung. die studie wurde durchgeführt von andrea jung und dr. günther krämer vom schweizerischen epilepsie-zentrum zürich. Titel: interaktion zwischen antiepileptika und hormonellen kontrazeptiva. erschienen in der fachzeitschrift epitologie, 2006, jahrgang 23, seite 38-41.

jedenfalls hatte ich keine anfälle mehr seit ich die spirale habe. und in einem halben jahr darf ich das keppra absetzen und brauche dann nur noch lamictal. hoffentlich klappts.

grüsse
jeannie

doodoo

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 65
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #17 am: 01. Mai 2006, 09:38:58 »
Nur mal so als Denkanstoss, wie wäre es mit dem Nuvaring? ich hab damit nur gute Erfahrungen gemacht.

lg katja

huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #18 am: 01. Mai 2006, 13:31:31 »
hallo katja

der vaginalring enthält östrogen. da dass östrogen verantwortlich ist für den abfall des lamotriginspiegels. somit kommen alle östrogenhaltigen verhütungsmittel nicht in frage, wenn lamictal als antiepileptikum angewendet wird. bei anderen antiepileptika kenn ich die wechselwirkungen von hormonellen verhütungsmittel nicht.

doodoo

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 65
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #19 am: 01. Mai 2006, 17:04:50 »
das mit dem Östrogen ist schon richtig, allerdings gelangt das beim Nuvaring eben nicht in die Blutbahn und wird nicht über die leber abgebaut.
ich nehm ja auch Lamictal und hab das eben auch mit meiner Gynäkologin abgesprochen. Diese kennt sich damit gut aus, weil sie mehrere Epilepsiepatientinnen hat und sie meinte eben das der Nuvaring die sicherste Variante ist, genauso sicher wie die Pille bei Leuten die keine AE nehmen (natürlich richtige Anwendung vorrausgesetzt).  

Tracy

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #20 am: 22. Juli 2006, 21:33:27 »
Habe mich mit der Firma Organon, die den Nuvaring herstellt, in Verbindung gesetzt.

Zitat aus email:

"Wie Sie bereits schreiben, kann es unter Einnahme von  Lamictal (Lamotrigin) zu Wechselwirkungen kommen.

Es liegt uns z.B. kein Hinweis auf  Wechselwirkungen bei Ergenyl, Orfiril (Valporinsäure), Petnidan, Suxilep  oder Antilepsin vor."

Ich bin vor kurzem auf den Ring umgestiegen ohne zu überlegen ob Wechselwirkungen eintreten könnten und werde nun wieder zur Pille umsteigen.


huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #21 am: 26. Juli 2006, 01:06:57 »
Hallo zusammen

Hier noch einen Artikel aus der Zeitschrift Epitologie zum Thema Wechselwirkungen zwischen AE und Verhütungsmethoden. Siehe vor allem Seite 38-41.

http://www.epi.ch/isfiles/e1_2006.pdf

liebe grüsse
jeannie

Denise

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 13
  • 'Krank' aber glücklich? =)
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #22 am: 07. September 2006, 09:56:35 »
Hallo an alle  :)

Ich finde immer noch, dass man alles nicht so wirklich verallgemeinern kann...ich bin 25 Jahre alt...und 'benutze' die Spirale schon seid ca. 7 Jahren. Klar ist diese Methode etwas schmerzhafter...das Einsetzen...Entfernen...tut ja doch schon ein wenig weh ;) ...und meist ist die Periode länger und stärker...aber man muss an nichts mehr denken...für 3 Jahre. Und da es mit den Hormonen ja immer etwas schwieriger wird...bei dieser Form der Tabletteneinnahme...obwohl es ja durchaus auch positive Erfahrungen gibt ;) ...habe ich doch mit der Spirale meinen richtigen 'Weg' gefunden...die Kupferabgabe ist ja auch eine schöne Alternative zu dem ganzen Hormonzeugs...und hat keinerlei Auswirkungen auf die Wirkung der Tabletten...oder umgekehrt...der Verhütung... ;)

...aber wie schon erwähnt, jeder sollte da seinen eigenen Weg finden...trotzdem wollte ich anmerken, dass über die Spirale öfters schlechter gesprochen wird, als sie in Wirklichkeit ist... ;)

Lieben Gruß an alle da lass  :)
Charakterliche Liebe...ist die schönste Liebe...<3

huuba

  • ... hat sich hier gut eingelebt.
  • **
  • Beiträge: 40
  • Alles im Leben hat zwei Seiten. Suche die Guten!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #23 am: 11. September 2006, 01:20:04 »
Hallo Denise

Schön, dass die Spirale (hier: Kupferspirale) für dich toll funktioniert! Klar darf man nicht alles verallgemeinern. Dass aber das Hormon Gestagen keinen Einfluss nimmt auf das Medikament Lamictal ist jedoch medizinisch nachgewiesen.
In meinen Berichten habe ich jeweils die Hormonspirale gemeint.

liebe grüsse
jeannie

Sami

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 5
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #24 am: 11. September 2006, 09:03:42 »
Hallo
ich habe 5 Jahre die Hormonspirale zur Verhütung genommen + Lamigtal! Es ist alles Super verlaufen. Ich habe die Spirale jetzt rausnehmen lassen weil ich Schwanger werden will. Also es gibt ausnahmen ;)

Mell

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 20
  • Warum
Re:Verhütungsalternativen
« Antwort #25 am: 21. September 2006, 18:45:01 »
hallo
Meine Frauenärtztin meinte auch das ich keine pille mehr nehmen soll!
Ich nehme anstadt der pille den NUVA Ring ist eigentlich eine ganz gute sache. Aber wegen der hormunellen schwankungen muss ich denn durchgehen nehmen damit ich meine tage nicht bekomme.

Gruß Mell