Autor Thema: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??  (Gelesen 3472 mal)

charline

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« am: 15. April 2009, 21:05:54 »
Hallo,

also ich nehme jetzt seit ca. 5 Jahren das Medikament Carbamazepin 600 mg retard;
abends eine Tablette.
Habe in den 5 Jahren gut 30 Kilo zugenommenund besitze überhaupt kein
Sättigungsgefühl mehr.
Mein Hausarzt meinte ich solle mich nicht so anstellen, aber ich will mich damit einfach nicht
zufrieden geben.

1.) habt ihr gute Erfahrungen mit Mediumstellung wegen genau dem Problem gemacht??

2.) Hat jemand einen guten Neurologen im Umkreis von Wiesbaden vielleicht ??


Würde mich über eure Hilfe sehr freuen ;D


Lg charline

Schali

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.602
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #1 am: 15. April 2009, 21:15:40 »
Na gut Charline da schreib ich hier auch noch mal.
Das tut mir leid das du unter Carb. so viel zugenommen hast. Ich nehm es auch, aber schon seit 1993 und hab auch viel zugenommen aber nicht wegen der Medis an sich sondern weil ich mir 2005 den Fuss gebrochen hatte und dadurch fast 12 Wochen keine richtige Bewegung möglich war und dann auch noch vom Doc das Fahrradfahrverbot und ich hatte auch Angst allein auf die Straße zu gehen.
Naja das nicht vorhandene Sättigungsgefühl kenn ich auch ein wenig aber ich versuch mich zusammen zureißen.
Drück dir die Daumen das du bald was findest was dir hilft.

Niemand

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #2 am: 15. April 2009, 21:45:17 »
Hallo charline    hier im FORUM

Leider kann ich dir nur zu einer Frage eine Antwort geben


Zitat
1.) habt ihr gute Erfahrungen mit Mediumstellung wegen genau dem Problem gemacht??

also seit dem ich Topamax / Topiramat nehme habe ich gar keine Probleme mit Gewichtszunahme  ::) Denn das MEDI hat ja grad das gegenteil als NW  :) und die Umstellung hat damals super geklappt und da es momentan ehr nicht super klappt denke ich das ich es wieder nehmen werde.

Gruß und viel Glück

TablettenJunky  ;)

Zora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.056
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #3 am: 16. April 2009, 00:45:59 »
Hallo Charline,

klar ist es ärgerlich wenn man soviel an Gewicht zugenommen hat, doch wenn dir ansonsten das Carbamazepin hilft?

So wie ich das hoffentlich jetzt richtig gelesen habe nimmst du nur eine Tablette 600 mg vom Carbamazepin, das ist doch nicht viel das man davon eigentlich zunimmt?

Nehme von dem Oxcabazepin 2400 mg am Tag (das Apydan extent)! Dazu noch zwei andere Epimedis und noch eine ganze andere Latte an Medis für andere Krankheiten. Gut habe auch zugenommen, aber ich habe sehr große Probleme mit dem Herzen, und mir geht es so wie Schali das ich nicht mehr Fahrrad fahren sollte.

Da ich schon fast in Autos durch Anfälle hinein gefahren bin.

Warst du schon mal bei einer Ernährungsberaterin bei der Krankenkasse diese sind für umsonst, da kann man sich toll beraten lassen was das Essen betrifft. Habe ich selber auch gemacht und mein Essen daraufhin angepasst oder umgestellt. Nahm dadurch wirklich ab, doch das braucht auch seine Zeit.

Zudem bezahlt z.B. die Krankenkasse dir Fitness das wissen die wenigstens leider, man sollte da mal nachfragen. Ich weiß es ist übelst den inneren Schwe..hund zu besiegen, fällt mir auch schwer, aber es mußte sein.

Lieber Gruß

Zora

charline

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #4 am: 16. April 2009, 09:14:23 »
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Zuschriften. ;D
Natürlich sind Carba 600 mg retard nicht soviel wie vielleicht andere hier im Forum nehmen müssen.
Das ist mir schon bewusst, darum geht es mir hier aber garnicht, sondern das ich von meinem
Neuro  gesagt bekommen habe das ich mich einfach zusammenreissen soll.
Was ist das denn bitte schön ??
Ich gehe mal davon aus das es auch noch andere Medoí´s gibt , die dem Carba ähneln, aber nicht diese
Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme oder " Gemütsschwankungen" haben.
Habe jetzt seit fast drei Jahren keinen Anfall mehr gehabt und bin von mir aus bereit, auszuprobieren.
Unter Aufsicht versteht sich. Weight Watchers und Ernährungsumstellung, alles schon probiert,
kann aber immer essen, vorallem leidet meine Galle und meine Leber langsam.

LG charline

 

Niemand

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #5 am: 16. April 2009, 09:24:52 »
3 Jahre Anfallsfrei und du willst umstellen?  :o Nur wegen der Gewichtszunahme? Mir sagte man immer aus Bonn und da bin ich auch ziemlich der selben Meinung das man einfach mit ein paar NW leben muss. Wenn du jetzt umstellen willst und zum Beispiel auf Topamax oder auch Zonegran was fast die gleichen NW hat wie Topamax also auch Gewichtsreduzierung Wer weiß evtl. kommt doch wieder ein Anfall und du fängst wieder am Anfang an. Ist es dir das wert? 3 Jahre ist ne lange Zeit ich wär froh wenn ich die Anfallsfrei wäre.

Natürlich kann/sollte man mit dem Arzt drüber sprechen aber ob der so glücklich drüber ist? Der freut sich ja wenn er einen Patienten Anfallsfrei eingestellt hat. Quasi ein Erfolgserlebnis für Ihn  :laugh:

Also ich kann nur gutes über Topamax berichten Hast du dir die NW unter dem LINK mal durchgelesen? Hier auch nochmal ein LINK zu: Zonegran / Zonisamid

Gruß

TablettenJunky  ;)

DianaK

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 317
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #6 am: 16. April 2009, 13:30:28 »
Also ich habe ja auch ziemlich zugenommen durch das Carbamazepin, aber wenn ich mir die NWs von Zonegran/Zonisamid so durchlese...:

Zitat
Sehr häufige und häufige Nebenwirkungen (mehr als 1% der Patienten) sind nachfolgend aufgeführt.
Gewichtsverlust, Unruhe, Reizbarkeit, Verwirrungszustände., Depression, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Gedächtnisbeeinträchtigung, Schläfrigkeit, Doppeltsehen, Überempfindlichkeit, Aufmerksamkeitsstörungen, Sprachstörungen, abnorme Schmerzen, Durchfälle, Übelkeit, Hautausschlag, Fieber.

... find ich das schon beängstigend, gerade die psychischen Veränderungen.

Ist es bei Topamax ähnlich schlimm ???

komplex-fokale Anfälle, viele Grand Mals, Absencen (Temporallappenepilepsie).

Niemand

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #7 am: 16. April 2009, 13:45:20 »
Du hast die besten NW vergessen nämlich Suizid und Suizidgedanken  ::) Mir nie passiert sowas. Das mit dem Gewichtsverlust ist auch bei Topamax so wie ich schon schrieb Schwindel hast du fast bei allen drin stehen als NW  Sprachstörungen oder auch Wortfindungstörungen hat Topamax auch. Trat auch bei mir ein aber nur wenig. etc.

Ich würde sagen Zonegran und Topamax tun sich nicht viel in den NW sagt Bonn auch. Allerdings hab ich das Zonegran nicht vertragen.

Probieren geht über studieren

lucamama

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #8 am: 16. April 2009, 14:39:11 »
Hallo :D!

Unser Kurzer hat auch eine zeitlang Topamax genommen.

Ich weiß, dass unter mögliche Nebenwirkungen Gewichtsverlust steht. Mein Sohn hat allerdings nicht 1 Gramm abgenommen.Im Gegenteil, es sind einige Kilos hinzu gekommen ::)!

Für ihn war Topamax nichts! Mal abgesehen davon, dass er Anfälle ohne Ende hatte, hatte er Nebenwirkungen wie Doppeltsehen, völlige Antriebslosigkeit, extreme Konzentrations- und Gedächtnisprobleme  (Schule...war in der Zeit eine einzige Katastrophe) :(!

Aber, wie TJ schon sagt:

Zitat
Probieren geht über studieren

LG, lucamama

 




Niemand

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #9 am: 16. April 2009, 15:14:28 »


Ich weiß, dass unter mögliche Nebenwirkungen Gewichtsverlust steht. Mein Sohn hat allerdings nicht 1 Gramm abgenommen.Im Gegenteil, es sind einige Kilos hinzu gekommen ::)!

LG, lucamama


Kommt ja auch nen bisschen drauf ob in Monotherapie oder nicht wenn nein mit welchen MEDIS etc.

lucamama

  • Gast
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #10 am: 16. April 2009, 15:29:18 »
Zitat
Kommt ja auch nen bisschen drauf ob in Monotherapie oder nicht wenn nein mit welchen MEDIS etc.

Anfangs hat er es zusammen mit Oxcarbazepin (Trileptal) genommen, später dann in Monotherapie!

LG, lucamama

Zora

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 3.056
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Anderes Medikament wegen starker Gewichtszunahme ??
« Antwort #11 am: 17. April 2009, 01:01:33 »
Hallo Charline,

es ist gut das du schon verschiedenes durch hast, doch von Weight Watchers halte ich eh nicht viel. Doch wie TJ schon schrieb sei so dankbar das du keine Anfälle seit 3 Jahren hast, wirklich sehe das als großes Positivum an.

Ich muß drei verschiedene Epimedis nehmen und bin da an der Obergrenze damit, und habe jeden Tag sehr viele Anfälle.

Die paar Kilos die ich dadurch drauf hab was solls, ist so. Zwar als Frau oder auch als Mann nicht schön aber wenn es mir sonst gut geht, nehme ich das in Kauf. Da fand ich die extremen Sprachaussetzer oder das Doppeltsehen und der üble Schwindel um einiges übler.

Was deine Stimmungsschwankungen betrifft hast du schon mal daran gedacht dir vielleicht Hilfe zu holen?

Denn das Gewicht und das Gemüt hängen zusammen, man kann vieles sprichwörtlich in sich hinein fressen. Ist leider so.  :-\

Ganz liebe Grüße

Zora