Autor Thema: Was kann das sein?  (Gelesen 2968 mal)

Dinotopia

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 4
    • Mein Kind hat epilepsie
Was kann das sein?
« am: 03. Juni 2009, 19:17:03 »
Hallo an alle,
Meine Tochter 13 Jahre und seit ihren 3Lebensjahr Epilepsie.
Nur kurz eine beschreibung ihres Krankheits verlauf:Soweit alles immer bei umstellung alles in ordnung gewesen bis februar 2007 wo eine umstellung nicht geklapt hatte sie war im Februar 2wochen zur umstellung dann bis august wurden die anfälle schlimmer von august an war sie dann bis anfang dezember inner kinderklinik, wo sie sogar aufhörte zu essen und sich fast aufgab. dann ab mitte dezember kam sie für 5wochen nach Bethel im kidron wo dann die einstellung dann geklapt hatte und auch das mit dem essen klappte dann auch wieder... So nun ist der fall so:
 Sie hat seit februar 2008 keine anfälle mehr gehabt, doch seit ca 1jahr hat sie sich verändert. es fing an mit Stimmungschwankung, gut sie ist auch inner pupertät. Aber dann verändert sie sich zusehens, mittlerweile, hat sie im laden geklaut, lügt erfolgreich, ist von einer minute auf die andere sauer oder agressiv und schule klapt auch nicht so gut.und dann kann sie wieder total lieb sein. kennt einer solche symtome und kann das schlimmer werden?
Vielen dank für eure antworten
Lydia

D.e.n.d.r.i.t

  • Moderatoren
  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.983
    • SUDEP
Re: Was kann das sein?
« Antwort #1 am: 03. Juni 2009, 19:26:42 »
Hallo Lydia,

hab sowas schon mal gelesen und von 2 Bekannten haben das deren Kinder auch gehabt (einmal Bub und einmal Mädel). Sie kamen zu einem Kinder- und Jugendpsychiater oder -psychologen. Jetzt zu Beginn dieser Auffälligkeiten zu therapieren ist wichtig und erspart in den nächsten Jahren viel Kummer und seelische Schmerzen - sowohl Deinerseits als auch der Deiner Tochter. Handeln, bevor sich eine Krankheit entwickelt, wie z.B. Selbstverstümmlungsverhalten, Borderliner, Essstörungen und was es sonst noch gibt, deren Entwicklung meist im Pubertätsalter beginnt.

Das leg ich Dir sehr ans Herz!

LG, Dendrit
Juvenile Myoklonische Epilepsie

Levetiracetam UCB / Keppra 4x 1.000 mg
Lamictal (Lamotrigin) 200-100-200 mg
Frisium (Clobazam) 0-0-0-5 mg

Citalopram 20-10-0 mg
Valdoxan 0-0-0-12,5 mg

Bisherige: AZA, BBX, CBZ, ETH, LCM, LZP, MSM, PB, PHT, PRM, TPM, VPA

https://epilepsie.jimdo.com/sudep

Dinotopia

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 4
    • Mein Kind hat epilepsie
Re: Was kann das sein?
« Antwort #2 am: 03. Juni 2009, 19:59:33 »
Vielen dank für deine schnelle antwort. Werde das so schnell wie möglich untersuchen lassen. Noch schlimmer muß wirklich nicht sein :-\
Bis bald gruß Lydia