Autor Thema: Leidet euer Sexleben durch die Krankheit? - Rat und gleiche Erfahrungen gesucht  (Gelesen 22863 mal)

MeisterChaos

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 514
wenn ich zurückdenke stimmt das eigentlich mit dem wenig lust haben. Ist mir eigentlich erst aufgefallen seitdem ich Keppra nciht mehr nehme, da kriege ich wieder Lust und probiere auch von mir aus, wieder eine Frau zu finden und war sogar letztens auf so einer Kennenlernparty, war für mich ein Riesenschritt, das mal wieder zu machen und tut mir eigentlich gut das wieder lockerer zu sehen.

Dideldum

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 456
Entweder liebt mich mein Mann soooo sehr oder er ist zu faul, sich eine andere zu suchen!!!
Es ist nicht der Verstand, auf den es ankommt, sondern auf das, was ihn leitet: Herz und Charakter.
Fjodor Dostojewski

Dideldum

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 456
Aber ich muss auch sagen, dass ich von vielen, vielen gesunden Frauen auch höre "Der Sex ist mir überhaupt nicht so wichtig", " Ich mach es oft nur wegen ihm"! Auch das beruhigt mich ... macht aber die Situation in der Beziehung nicht besser!  :-\
Es ist nicht der Verstand, auf den es ankommt, sondern auf das, was ihn leitet: Herz und Charakter.
Fjodor Dostojewski

Nicole5983

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 385
Hallo Ronnie!

Ich habe 4 Jahre lang Lamotrogin genommen und mein Sexleben litt nicht darunter. Ich hatte eher mehr Lust. Aber jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente!

Lg Nicole
« Letzte Änderung: 28. September 2011, 12:16:07 von Nicole5983 »
Ich habe seit Mai 2002 juvenile myoklonische Epilepsie.

heinerle

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 152
Ja, mein Sexleben leidet darunter, es ist eigentlich von seinem Leiden schon erlöst. Seit etwa einem Jahr bin ich sowas von impotent (ich bin 50), das hätte ich mir nie vorgestellt. Nicht gerade schön. Lange Jahre hatte ich einfach keine Lust...nur leider geht es inzwischen auch organisch nicht mehr. Eigentlich ein Fall für Schmerzensgeld.

Gundi

  • Gast
Ich habe da keine Probleme, nie welche gehabt, egal welche Medikamente ich nahm/nehme. Bei mir beschränkt sich das Ganze aus bestimmten Gründen jedoch nur auf mich selbst. Wenn ich Lust habe, kommt es auch immer zum "Lauscherheliumkompott". Allerdings nur klitoral, aber das ist dann echt Hammer, oder ich bin inzwischen richtig gut geworden. Mal oft und dann garnicht kann ich auch nicht sagen. Nehme Keppra wie Vimpat, sogar ein Antidepressiva welchen man das ja ebenfalls nachsagt. 

Wünsche euch das es auch bei euch mal wieder zu eurer Zufriedenheit läuft.

Alles Gute!  :)

MeisterChaos

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 514
scheint stark von den Tabletten abhängig zu sein. Also unter Tegretal orfiirl und Keppra hatte ich einfahch kein Bock auf eine Frau und habe es auch ehrlich gesagt gar nicht so sehr vermisst.
Klar abundzu mal der Frust aber ansonsten lief da auch nicht viel. Erst seitdem ich lamotrigin nehme läuft es (fast *gg*) so wie früher.

Desertrock

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 7
  • Die Krankheit ist noch relativ neu für mich.
@ Meister Chaos.
Ging mir genauso. Bis dahin war mir Lustlosigkeit völlig fremd. vor allem weil ich kurz zuvor endlich eine Freundin gefunden hatte die mich sexuell befriediegen konnte, ja manchmal sogar mehr wollte. (Für mich das Himmelreich) Mit Keppra (2000mg) war dann erstmal Schluß mit lustig, aber nach der Umstellung auf Lamotrigin kommt die Lust langsam aber sicher zurück.

Zwischendurch hab ich sogar aus lauter Verzweiflung die Dosis eigenmächtig halbiert, aus Angst meine neue Liebe würde sich ungeliebt fühlen!
« Letzte Änderung: 15. November 2011, 20:21:02 von Desertrock »
"Pantha rei" - Alles fliesst.
Heraklit

Schali

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 4.601
Hallo Desertrock,
Wenn du die Angst um deine Freundin hast, gib ihr doch einfach alles hier zum lesen.
Dann versteht sie sicher deine Ängste und hoffentlich kann sie es nachvollziehn.

Ich nehm am Tag 1100mg Carbamazepin und ja es funzt noch aber ich brauchs nicht mehr jeden Tag und naja bin jetzt 36 und ich glaub da lässt das auch irgendwann nach und bin jetzt mit meinem Mann 11 Jahre zusammen (1 Jahr verheiratet) und naja ich bin im Moment bei dem Standpunkt angelangt
Wenn eine Beziehung auch ohne Sex bzw. mit weniger Sex so gut funktioniert ist das mehr wert als am 10 mal in die Kiste zu springen....

Meditester

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 2.485


Ja, die Medikamente beeinflussen vieles.
Unter Keppra hatte ich die Aktivität einer Schlaftablette.
Erst nun mit neuem Medi bin ich wieder lebensfroh, einfach aktiver.
Aber echte Liebe nimmt darauf Rücksicht.

Euch noch viel Erfolg
in Eurer Beziehung
wünscht Meditester
Fantasie ist ein Schatz, den dir Keiner nimmt
Auch an eiskalten Tagen trage Wärme im Herzen

Nappo

  • ... ist hier noch neu oder schreibt eher selten.
  • *
  • Beiträge: 17
Huhu, wollt mich auch mal zur Schrift melden :P

Ich denke es ist egal, ob Epi oder nicht, ob Frau oder Mann, es kommt ganz allein auf die Person an.

Also ich war 7 Jahre Verheiratet mit einem nicht Epi, da gab es Zeiten wo er/ich keine Lust oder zu viel Lust hatten.
Jetzt mit meinem neuen Lebenspartner(Epi) ist es genauso, ich denke mir das die Medis auch dazu bei tragen können, eine Zeit lang Lustlos oder Lustvoll zu sein, wie bei mir mit der Pille. Aber der eine kann damit leben der andere nicht.
Und ich finde es garnicht schlimm wenn meine Freund sagt er hat keine Lust(auch über wochen), so ist es auch bei ihm, wenn ich eine zeit lang so empfinde.

Ich wünsche euch was....

Ganz liebe Grüsse die Nappo

cerebrie

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.447
    • sternyannickpeter
Aber ich muss auch sagen, dass ich von vielen, vielen gesunden Frauen auch höre "Der Sex ist mir überhaupt nicht so wichtig", " Ich mach es oft nur wegen ihm"! Auch das beruhigt mich ... macht aber die Situation in der Beziehung nicht besser!  :-\
da haben wir zwei ja was gemeinsam  :-[
muss mich immer überreden lassen  :-\ :-\
Mein Herz lege ich in deine Hände, wahre es gut,denn so bleib ich immer bei dir.
Für mein Stern Yannick-Peter

Schluffi

  • ... schreibt sich die Finger wund im Epi-Netz.
  • *****
  • Beiträge: 1.194
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN SONDERN LEBE DEINEN TRAUM
@Cerebrie

Macht dein Mann etwa BITTE BITTE ???
In diesem Fall,raus an die Luft und eine andere Frau "suchen" oder er hats schon gemacht ;D

Terrorhexe

  • ... findet sich im Forum zurecht wie in der eigenen Westentasche.
  • ***
  • Beiträge: 107
Hallo :)
Also ich selbst leide an Epilepsie und bin in einer festen Beziehung.
Was den Sex betrifft,haben mein Freund und ich da garkeine Probleme ;)
Wir probieren vieles aus und es macht einfach Spaß :D
Meine Krankheit steht uns da nicht im Wege,und was natürlich sehr sehr wichtig is in einer Beziehung:
REDEN!
Sei du selbst die Veränderung die du dir wünschst für diese Welt! (Ghandi)

Eos

  • ... gehört hier zum lebenden Inventar.
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Ein Deja-vu ist nur ein Fehler in der Matrix
Hallo,
also langsam bekomme ich echt Angst.
Nehme jetzt seid 2 Wochen Keppra abends 250mg. Ab nächster Woche 500mg. Sex war und ist immer wichtig für uns beide gewesen (10Jahre Ehe, 2Kinder). Und das Keppra kommt ja nicht gut weg hier.
Also wenn das bei mir auch so einbrechen würde, dann würde ich die Medis wieder umstellen.
Abgesehen davon, ist das wichtigste in einer Beziehung, das man miteinander reden kann.
Gruß
Eos
Traue keiner Statistik, auch wenn sie nicht gefälscht ist.